Sie sind nicht angemeldet.

Sonstige Zwänge: Habe ich einen Kaufzwang?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ingo

Anfänger

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Zwangssymptome: Kaufzwang?

Medikament / Dosis: Keine Medikamente

Aktueller Therapie-Status: Hatte noch nie Therapie

Status: Angehörige/r

Wohnort: Osnabrück, jetzt in Bayern lebend

Beruf: Chemiearbeiter

Hobbys: verloren gegangen

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Juni 2015, 08:35

Habe ich einen Kaufzwang?

Hallo liebe Forumgemeinde,
heute brauche ich einen Rat für mich selbst. Ich lebe seit fünf Jahren von meiner Frau getrennt. Wir sehen uns allerdings mehrmals wöchentlich. in den letzten Jahren habe ich mir immer einmal etwas "gegönnt", was ich während unserer Ehe nie bekommen hätte. Als erstes habe ich z.B. nach unserer Trennung das Rauchen aufgegeben und mir einen Internetanschluss zugelegt. Wohlgemerkt vor fünf Jahren, ich war damals 51 Jahre jung. Bis heute hat sich so einiges angesammelt an dem ich so meine Freude habe. Meine Frau hat mittlerweile des öfteren bei ihren Besuchen geäußert, das ich "Dinge" kaufe, die völlig unnütz sind. Das meiste kaufe ich gebraucht auf regionalen Online-märkten. Auch bei Angeboten von Lidl greife ich schon mal zu.
Meine Frage ist nun wann "Kaufen" zwanghaft ist und welche Auslöser dafür verantwortlich sind. Natürlich möchte ich auch wissen, welche Strategien ich gegen zwanghaftes Kaufen anwenden kann.

Dankbare Grüße
Ingo
Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist
(Autor ist mir nicht bekannt)

Daniela

Anfänger

  • »Daniela« ist weiblich

Beiträge: 12

Zwangssymptome: Waschzwang mit Vermeidungsverhalten, Zählzwang, Kontrollzwang, Grübelzwang, Wiederholungszwang, Zwangsgedanken, magisches Denken

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Juni 2015, 11:17

Hallo,

ich habe noch nie was von Kaufzwang gehört, nur von Kauf"sucht". Ich denke, Zwang und Sucht sollte man schon differenziert betrachten bzw. als unterschiedliche Erkrankungen.

Kaufen würde ich nur als eine Zwangs"handlung" betrachten, wenn es darum geht, etwas zu neutralisieren oder um vermeintliches Unheil abzuwenden. Und dann würde das Kaufen auch nicht dazu dienen, sich selbst eine Freude zu machen oder sich einfach was schönes zuzulegen. Daher glaube ich nicht, dass es die Krankheit "Kaufzwang" überhaupt gibt.

Vielleicht hilft es dir, wenn du dich mal über Kauf"sucht" informierst?


Gruß

Daniela