Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Februar 2013, 05:19

Lustiges zu Therapie und Zwang

Hallo

Ich erlebe auch immer wieder lustige Situationen in den Therapie-Sitzungen und würde gerne erfahren, ob ihr Ähnliches erlebt. Deshalb dieser Thread. Humor ist therapeutisch wertvoll. Er hat mir schon oft geholfen. Außerdem lockert er den Zwang auf.

Ich bei der letzten Sitzung zum Thera: Sagen Sie mir, wo ich mich hinsetzen soll. Entscheiden Sie, wie es am geeignesten ist.
Mein Thera: Setzen Sie sich so hin, dass der Fluchtweg zur Tür für Sie frei bleibt.

:D

und:

Ich im Scherz zu meinem Thera: Meine Mutter vereinnahmt mich. Ich fühle mich wie ein Muttersöhnchen, nur die weibliche Version davon. Sie ist ein richtiges Muttertier und ich bin der Abkömmling dieses Spinnenmonsterweibchens. Das habe ich ihr auch gesagt, sie ist tausendmal schlimmer als ich.

Mein Thera: Ja, und solche Kinder werden dann zu Mördern.

Wen soll ich denn nun als Erstes abstechen?! :thumbsup:
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Februar 2013, 05:29

Ich gehe oft nach der Sitzung auf die Toilette, offenbar ziemlich langsam, denn als ich einmal bei der Toilette ankam, stand auf einmal der Thera, den ich vorher doch gerade noch verabschiedet hatte, vor mir. Wie hat er das gemacht? Bilokation?

Mein mittlerweile psychologisch verfeinertes Gespür geht natürlich davon aus, dass die Fürsorge um mich ihm Flügel verlieh. ^^

oder einmal:

Thera: Was wäre denn eine Lösung für Ihre Schwester?
Ich grübelnd: Da es so viele Wenns und Aber gibt und sie sich nicht entscheiden kann, wäre im Grunde - was aber wiederum wegen ihrer naiven Ehrlichkeit nicht machbar sein wird und sie das verpatzen würde - eine Affäre die bestmögliche Lösung. Echt doof, dass sie ihrem Mann immer alles sagen muss!!
Mein Thera: kann sich nicht halten vor Lachen, noch beim Abschied lacht er weiter - Also DAS hätte er nicht von mir gedacht! :D :D :D
hatte nur wieder sehr zwanghaft überlegt :D
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Februar 2013, 05:37

Ich zu meinem Thera: Ich will einfach nicht, dass mich jemand mit seinen Gefühlen vereinnahmt. Positive Gefühle lasse ich an mich ran wie eine warme Welle, aber keine negativen, vereinnahmenden.
Thera: Sie können die negativen Gefühle ja auch wie Wellen annehmen.
Ich: Nö, das sind keine Wellen, sondern nach mir greifende Monster, die sollen gefälligst wegbleiben und mich in Ruhe lassen. Am besten blocke ich sie ab und werde hart wie Stein, ohne Gefühle.
Thera: Ein Damm kann aber brechen.
Ich: Dann baue ich mir eben einen modernen Damm mit flachem Abfall, damit die Wellen nicht so brutal aufschlagen.
Thera: Gute Idee.

:thumbup:

ein andermal:

Mein Thera: Könnten Sie sich für ein halbes Jahr von Ihrer Familie freimachen, um nach Australien zu reisen?

Ich schüttle den Kopf: Ah ne, ich hab echt keine Lust für Australien. Warum ausgerechnet Australien! Ne, nix für mich.

Da muss sich mein Thera für das nächste Mal ein besseres Beispiel überlegen. :whistling:
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2013, 05:46

Einmal konnte ich mir über eine E-Mail meines Theras ein Grinsen nicht verkneifen. Wir sprachen nämlich kurz davor davon, wie verschachtelt manche Schriftsteller ihre Sätze bilden. Mein Thera schüttelte dabei lachend den Kopf über solche Schachtelsätze. Als hätte er es inhaliert, war seine nachfolgende E-Mail mit einem so umständlichen Schachtelsatz bestückt, um ja alles in einem einzigen Satz haargenau festhalten zu können, verschachtelter hätte es nicht sein können! - Und der Satz war nicht ironisch gemeint. :D

und in einer anderen Sitzung:

Ich hab Mühe mit "Small Talk".

Mein Thera: Steht der Ventilator gut so?
Ich: Der ist aber klein!

Tja, war sicher nicht gerade toll für sein Selbstbewusstsein, unbewusst. :whistling:
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Februar 2013, 05:51

Noch eine lustige Situation:

Ich (mit Tunnelblick): Diese Nettigkeit ist doch nur Show, tausend kleine Lügen.
Thera (sichtlich eingeschüchtert): Sie bringen mich in Argumentationsnot.

Ich zum Thera: Ich bin der Terminator.
Thera: Nein, Sie sollten Polizistin werden.

:D :D :D typisch zwanghafte Verhörtechnik!

Ich zum Thera: Sie sind viel netter als ich. Ich kann richtig brutal sein und mache den Leuten Dampf.
Thera lachend: Da kennen Sie mich aber nicht!

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Februar 2013, 06:10

Ich zu meinem Gutachter: Ich kann mich nur schlecht konzentrieren, schweife die ganze Zeit ab.
Gutachter: Wie denn nun genau?
Ich: Weiß auch nicht, kann nicht immer dabei bleiben.
Gutachter (lacht, kloppt sich an seinen Schädel): Ein Gehirnschaden??
Ich etwas irritiert, muss aber grinsen über das Gesicht, das er schnitt: Nö, eigentlich kann ich ganz gut überlegen, nur mich nicht immer konzentrieren, bin eben erschöpft.
Gutachter (erleichtert): Ah, liegt an der Steuerung.

War irre komisch. :D

Im Gespräch mit meinem Hausarzt:

Arzt: Wie war das nun mit dem Therapeuten?
Ich: Unfall und Notoperation, Zwerchfellbruch.
Arzt lacht: Ach, was sorgen Sie sich, das ist doch gar nichts!
Ich brülle los vor Lachen: Sie sind aber wirklich extrem abgehärtet als Arzt!
Arzt: Das ist eine Routine-OP, kommt jeden Tag vor.

Der Mann ist echt brutal. 8) :D

ein andermal:

Ich suchte das Zimmer meines früheren Thera in der psych. Klinik. Auf einmal rennt jemand die Treppe runter, ich grüße ihn, er nickt mir wortlos zu und rennt weiter. Gleich danach rennen zwei weitere Männer die Treppe runter, ich grüße wieder, diese gucken ziemlich verstört und suchend, rennen weiter die Treppe hinab. Ach ja, oben war die Geschlossene. :tongue:

Oder dann dies:

Ich besuchte meinen heroinsüchtigen Bruder in der Geschlossenen, wo er auf Entzug gesetzt wurde. Er erzählte mir frischfröhlich, wie er vor kurzem dort abgehauen sei. Er stand so lalahlah vor dem Eingang, bis einer der Wärter auftat, und schwups, war er draußen und rannte. Nach drei Tagen kam er freiwillig zurück. Ich fragte, warum er denn abgehauen sei, wenn er dann wieder zurückkäme. Er: Ich wollte mal Urlaub! :D :D :D

Was ich in einem Fachbuch las:

Therapeut: Da haben Sie sich geärgert.
Patient: Nein, überhaupt nicht.
T: Ich an Ihrer Stelle hätte mich geärgert.
P: (leicht gereizt) Ich habe mich da wirklich nicht geärgert.
T: Ich frage mich, wie es kommt, dass Sie sich nicht geärgert haben.
P: (entschieden verärgert) Mag sein, dass andere sich da geärgert hätten, ICH jedenfalls habe mich nicht geärgert.
T: Sie wollten sich nicht ärgern.
P: Ich glaube, ich wäre vor Wut geplatzt.

;)
leicht gekürzt nach Wolfgang Wöller, Trauma und Persönlichkeitsstörungen S.219
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Februar 2013, 22:30

Aus: Hoffmann & Hofmann, Zwanghafte Persönlichkeitsstörung und Zwangserkrankungen, Kapitel: Struktur der zwanghaften Persönlichkeitsstörung S. 9:

Auf seinem Sterbebett fragte sich der Grammatiker Plötz: "Soll ich sagen, ich sterbe, oder muss ich sagen, ich liege im Sterben?" Da ihm die Entscheidung schwerfiel, starb er lieber.

Würde mir wohl auch so ergehen. Am besten klär ich das noch vor meinem Ableben. ;)

Eine meiner weitläufigen Verwandten fragte nicht, sondern handelte, indem sie im letzten Atemzug ihre Geschwister enterbte. Wenn das kein guter Abgang ist. :whistling:

Sollte ich vielleicht auch in Erwägung ziehen, müsste aber zuerst etwas zum Vererben haben. :D
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Februar 2013, 03:40

Kürzlich sah ich eine Sendung über Zwangsstörungen. Die Reporter führten die Zwängler zu Verkaufsregalen, wo sie ihren Zwang beschreiben sollten. Der Kontaminations- und Waschzwängler stapelte alles aus, um an eine hintere und damit einigermaßen "saubere" Packung zu kommen. Der Ordnungs-/Zähl- und Kontrollzwängler wollte auch nicht die vorderste Packung nehmen, sondern erst die dritte, entsprechend seinem Zählzwang.

Ich nehme auch immer eine hintere Packung, meistens die dritte. Da ich aber die Zwänge von beiden Zwänglern habe, weiß ich nun nicht, welcher Zwang es ist bei mir. Jetzt werde ich bestimmt Zwangsgrübelgedanken dazu entwickeln und mich Tag und Nacht fragen, welchen Zwang ich in diesem Moment, wo ich die dritte Packung nehme, ausübe!

:prust: :prust: :prust: :silly:
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Februar 2013, 04:05

Bei der letzten Sitzung ...

Ich beschreibe meinem Thera, dass ich die Zeitungen und Prospekte, die mit den Rechnungen zusammen im Briefkasten landen, jedes Mal genau kontrolliere, sie auseinanderfalte und mehrmals ausschüttle, damit sich da auch ja keine Rechnung zwischen den Blättern versteckt.

Ich: Das muss ich so machen, auch wenn dann die Hand schmerzt vor lauter Schütteln. Sie kontrollieren das doch sicher auch, nicht?

Mein Thera (lacht frech): Nö, ich schau da nie nach. :D

Ich (entsetzt 8o ): Aber da könnten doch Rechnungen reingerutscht sein, die waren doch im gleichen Briefkasten!!!

Thera: Also nein, die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, war denn bei Ihnen wirklich mal eine Rechnung zwischen der Zeitung? (lacht schelmisch ;) )

Ich (kann mich nicht direkt an ein Beispiel erinnern oder nur ganz dumpf): Mm, also eine ganze sicher! Ganz bestimmt! Doch, doch! Ne, was wär, wenn da eine Mahnung dabei wäre! Das ist zu riskant! :silly:

:alarm:
Lieben Gruß
Yezrel

Yezrel

Fortgeschrittener

  • »Yezrel« ist weiblich
  • »Yezrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Zwangssymptome: Zwangh. Persönlichkeit, Zwangh. Langsamkeit, Kontroll-/Zählzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:49

Hey, dort schreibe ich auch (im Profil steht sogar, dass ich hier als Yezrel schreibe), das ist mein Beitrag (erst dadurch kam ich auf die Idee, hier einen solchen Thread zu eröffnen), aber hier erzähle ich noch zusätzlich Zwänge-Situationen, was ich dort nicht tun würde. Will ja nicht ausgelacht werden wegen meinen Zwängen! :D

(Welchen Nick hast Du denn dort?)
Lieben Gruß
Yezrel