Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 23. März 2012, 01:51

Zwangsgedanken? Ungute Gefühle? Visionen? Vorahnungen?

Hallo zusammen,

Ich werde seit kurzem von Vorahnungen gequält. Vorahnungen von meinem Tod. Die Gedanken drehen sich, dass ich an einem Verkehrsunfall sterben werde. Es ist so schrecklich und es macht mir solche Angst! Meine ganze Lebensfreude entgleitet mir. Ich will überhaupt nichts mehr unternehmen und lasse mich körperlich und seelisch total gehen, weil es ja sowieso bald zu ende ist. In der Klinik wo ich war, hat man mir gesagt, dass das mit meinen Zwangsgedanken zusammenhängt (die sich um den Tod drehen) und das nur ungute Gefühle sind. Man sagte mir, ich solle diese Gefühle einfach nicht beachten und sie vorbeiziehen lassen. Das schaffe ich nur leider nicht. Es ist so schrecklich. Ich habe dauernd zitterende Knie und andere körperlich Symptome.

Ich möchte diese Angst nicht mehr haben und weiß nicht wie ich weiterleben soll. Die Angst ist so groß!

Danke

Hayastan

Anfänger

  • »Hayastan« ist männlich

Beiträge: 33

Zwangssymptome: Kontrollzwang, Zwangsgedanken (agressiver Inhalte)

Medikament / Dosis: Clomipramin 75 mg

Aktueller Therapie-Status: war schon mal in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Sport zum Abschalten, ehrenamtliche Arbeit

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. März 2012, 18:51

Lieber Olli,

deine Vorgeschichte ist mir zwar nicht bekannt, aber ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das alles nur Zwangsgedanken sind.
Es gibt im Leben eigentlich nur zwei Dinge, die wirklich sicher sind: Dass wir irgendwann sterben werden und dass wir nicht wissen wann.
Natürlich kann ich dir jetzt noch so viele Sachen schreiben, an irgend einem Punkt kann sich ein Zweifel und somit dein Zwang wieder festsetzen (z.B. könntest du dir die Frage stellen: Ist es bei mir vielleicht anders? Wieso habe ich denn diese Gedanken?)
Hier einige Aussagen, die dir vielleicht helfen:
- Wer am Zweifeln verzweifelt, sollte am Zweifeln zweifeln.
- Wenn du nicht weißt, ob ein Gedanke ein Zwangsgedanke ist, dann ist es ein Zwangsgedanke.
- Zwangsgedanken sind fast immer Fragen.
- Zwangsgedanken sind extrem.
Ich hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben. Bei mir sind die Zwangsgedanken manchmal sehr real und quälend, aber ich versuche mich immer daran zu erinnern, dass es nur Gedanken sind, die auch wieder vorbei gehen.
Wünsche dir alles Gute.
Ich war allzu moralisch, allzu vernünftig.. gewesen! .. Und so war es mir wieder einmal geschehen, daß ich mich selbst und das ganze Leben vergewaltigt hatte.
- Hermann Hesse, Kurgast