Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzwang: Ein Lichtblick?!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. November 2011, 16:38

Ein Lichtblick?!

Juhuu, heute hatte ich ein kleines Erfolgserlebnis. Ich brauche sonst immer sehr lange, um die Wohnung zu verlassen, wobei ich alles noch mal durch gehe und sonst immer am Kühlschrank oder Herd hängenbleibe, bei denen ich meinen Augen nie traue, dass ich doch sehe, dass alles ok ist.
Ich warte zwar auf einen Therapieplatz, will aber trotzdem versuchen, es schon so irgendwie anzugehen (bzw. es nicht schlimmer werden zu lassen.)
Heute bin ich einfach los - ich habe nur 1 x geguckt, ob das Fenster zu ist und 2 x ob die Tür abgeschlossen ist. Den Herd hab ich nicht einmal angesehen!!! Ich wollte erst gucken, aber mit 1 x gucken fängt es bei mir immer an - und heute konnte ich mir auch mal glauben, dass ich nicht gucken muss, weil ich heute gar nicht dran war.
Allerdings muss ich zugeben, dass heute nur ein kurzer Tag war, d.h. ich wusste, dass ich eher zuhause bin als sonst. Aber es ist ein kleiner Teilerfolg. Es ist vielleicht albern, aber ich freu mich echt - ich wünsche mir nur, dass ich vielleicht auch irgendwann mal wiedr spontan sein kann!!!

Holly71

Schüler

  • »Holly71« ist weiblich

Beiträge: 59

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Kontrollzwänge

Medikament / Dosis: Fluoxetin

Aktueller Therapie-Status: Warte auf Zusage für Therapieplatz

Status: Betroffene/r

Wohnort: Bremen

Beruf: Floristin, Fremdsprachenkorrespondentin

Hobbys: Meine Tiere, Lesen, Spaziergänge mit Hund

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. November 2011, 17:23

Freue mich auch für Dich!!!

Das ist doch schon mal was-super!!!
Meine Familie sagt immer, wenn ich mal ein paar Stunden nicht darüber grüble, ob ich etwas Schlimmes getan haben könnte, dass auch kleine Schritte wichtige Schritte sind.
Ich denke das ist richtig, obwohl ich fast immer mit einem Riesenschritt den Zwang hinter mir lassen möchte-aber wer nicht???
Das wird wohl eher nicht gelingen. Daher sei stolz und sei auch nicht zu bekümmert, wenn es vielleicht irgendwann mal wieder nicht so toll klappt, versuche dann an heute zu denken, und Du erinnerst Dich daran das es auch schon besser war und wieder werden wird.

Alles Gute auf Deinem Weg,

Holly

3

Donnerstag, 3. November 2011, 18:34

RE: Ein Lichtblick?!

Wow toll.

Ehrlich find ich super. Auch das du scheinbar ein einigermaßen gutes Gefühl dabei hattest.
Ich glaube, du bist absolut auf dem richtigen Weg.

Wir allen müssen wieder lernen, uns selbst mehr zu vertrauen. Und das heute ist, zumindest für mich, kein kleiner Nein !!! ein ziemlich großer Schritt.

Bleib dran und verzweifle nicht, wenns mal nicht so gut klappt.

Ich denke Rückfälle gehören dazu.

Rita