Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

majukiki

unregistriert

1

Donnerstag, 27. Januar 2011, 13:44

Beeinflussung durch andere Leute

Hey:

Wie ist es bei euch mit beeinflussung durch andere leute oder Narichten ?
Wenn ihr zum bespiel in den Narichten seht dass wieder eine krankheit oder so ausgebrochen ist, kriegt ihr dann panik ?

Was macht ihr so um euch sicher zu fühlen ?


lg

2

Donnerstag, 27. Januar 2011, 16:22

hallo majuki,

Ja bei mir war es immer so, dass ich durch irgendwelche Sachen im Fernsehen beeinflusst wurde. Ich habe allein beim Anschauen von Soaps 50 verschiedene Zwangsgedanken entwickelt und hab sie dann versucht zu blockieren oder zurückzuspulen und positive gedanken daraus zu formen, in kombination mit neuralisierenden Ritualen.

Meine Therapeutin hat es mir dann beigebracht die Gedanken einfach kommen und gehen zu lassen ohne sie zu stoppen. Denn wenn ich sie unterbrochen habe, beschäftigten sie mich wochenlang. Aber wenn ich sie einfach kommen uns gehen ließ fiel mir auf, dass sie immer weniger wurden.

Hoffe das hilft dir weiter.

LG
smile

3

Donnerstag, 27. Januar 2011, 19:54

Hallo!

Ist bei mir auch auf jeden Fall so, dass ich von Medien und auch anderen Personen da sehr stark beeinflusst werden oder besser gesagt, mich beeinflussen lasse.
Ich weiß zwar, dass ich es nicht sollte und dass es Quatsch ist, aber es ist trotzdem oft so.

Da gibts so viele Beispiele, kommt ganz drauf an, welcher Zwangedanken angesprochen ist und welcher mich zu der Zeit sehr beeinflusst und beschäftigt.

Wenn ich im Fernsehen etwas zum Thema Pädophilie, Kinderschänder usw. sehe, werden meine Zwangsgedanken in die Richtung stärker.
Wenn ich eine Soap oder so sehe, wo eine Beziehung total überperfekt läuft, beziehe ich das auf meine Beziehung und da gehen die Gedanken los.
Früher war es oft so, dass wenn ich etwas über schlimme Krankheiten gesehen habe, z.B. jemand an Krebs oder so gestorben ist und das durch die Medien ging, dann hatte ich wieder viel mehr Angst, auch Krebs zu haben.

Echt nervig....

Brummbär

unregistriert

4

Donnerstag, 27. Januar 2011, 21:09

Zitat

Original von Dana23
Wenn ich im Fernsehen etwas zum Thema Pädophilie, Kinderschänder usw. sehe, werden meine Zwangsgedanken in die Richtung stärker.
Echt nervig....


Genau das habe ich auch. Ich brauche aber gar nichts im Fernsehen zu sehen,es reichen schon große Überschriften auf Zeitungsaufstellern vor den Läden, ein Bericht im Radio oder sowas. Man kann sich dem auch kaum entziehen, wenn ein Fall aufgedeckt wurde, sind alle Medien voll davon :(

5

Donnerstag, 27. Januar 2011, 21:47

Ja, das ist echt schlimm...
ich habe teilweise wochenlang Ruhe und dann gibts einen neuen Fall, du hörst es überall..
und dann gehts immer in der gleich art und weise los...
zuerst denke ich: oh gott, wie schrecklich, dann: wie kann man sowas machen, dann : wie fühlt sich wohl einer, dem sowas passiert?, dann: Wie krass müssen, die leute sein, die sowas machen?, dann: wie fühlt sich wohl einer, der sowas macht? Was geht in dem vor?, dann: kann jeder Mensch so was schlimmes machen?, dann: vllt. könnte ich auch sowas machen, dann: oh Gott, ich könnte vllt. auch was schlimmes machen...
Und so geht das dann tagelang weiter.

Unbeachtet der Tatsache, dass ich eigentlich genau weiß, dass ich es nicht könnte und es mir total fern liegt.
ich weiß es, aber das kommt nicht richtig an in meinem Kopf habe ich immer das Gefühl...

Dann hört die Berichterstattung auf...ich beruhige mich langsam wieder... bis es das nächste Mal im Fernsehen kommt oder irgendwo drüber gesprochen wird.

Bei mir reichen auch schon Schlagzeilen in der Zeitung oder wenn ich nur zufällig irgendwo das Wort Pädophiler höre oder so..

Wenn das Thema durch ist, kommt das nächste...Krankheiten... Morde...alles, was in irgendeiner Form schlimm ist

auch immer ganz vorne mit dabei: Wenn Unfälle passieren und das im Fernsehen kommt in den Nachrichten, z.B. wenn ein ganz schlimmer passiert ist, hab ich jedes Mal Angst, dass eine Person, die mir nahsteht, z.B. aus der Familie ja auch so einen Unfall haben könnte...
Echt schlimm... man kommt dann auch nicht mehr runter von den Gedanken...

majukiki

unregistriert

6

Freitag, 28. Januar 2011, 14:12

Ich frag mich nur also ich hab jetzt auch noch keine Kinder.
Aber was ist wenn man welche bekommt, können die die Zwänge der Eltern so nachahmen das sie selbst nachher welche haben ?

Oder kann trotz zwang ein kind normal ohne zwänge aufwachsen ?

lg

Brummbär

unregistriert

7

Freitag, 28. Januar 2011, 16:20

@ majukiki, also mein Sohn ist völlig zwangfrei. Eher vererbt sich Adhs.

MiudasGlühwürmchen

unregistriert

8

Freitag, 28. Januar 2011, 18:52

@Dana:

Das mit dem Fernsehn ist echt grausig oder? Mir gehts bei dem derzeitigen Fall Mirko Zwangstechnisch nicht so prickelnd und hasse es, dass jede Stunde alles nochmal ausgekaut wird. Mittlerweile dürfte es jeder wissen und ich glaube kaum, dass es den Eltern gut tut, immer und immer wieder dasselbe Grausame zu hören. -.-
Mal abgesehen von uns Zwänglern.^^

lara-berlin

unregistriert

9

Freitag, 28. Januar 2011, 21:15

Fall Mirko ist wirklich grausam, aber ich vertrage das Thema auch garnicht, seit gestern sind meine Zwänge wieder total stark, obwohl man sich echt nicht beunruhigen darf dadurch.