Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Februar 2010, 19:20

wieder doofe gedanken,wie kann man sich selber helfen?

Hey
ich muss im Moment die ganze Zeit an den Anfang meiner Beziehung zu meinem Freund denken. Muss darüber nachdenken wie ich ihn fand,welche Gefühle ich für ihn hatte. Ich weiß das mir am Anfang noch alles etwas zu schnell ging und ich ihn (natürlich!) auch nicht so geliebt habe wie heute, wenn dann war da eine leichte Verliebtheit die immer stärker wurde. Dann kommen aber immer so Gedanken wie "am anfang hast du gedacht das du ihn nur so lange nimmst bis was besseres kommt" natürlich war ich am anfang noch nicht sicher ob er das Beste für mich ist. Aber jetzt weiß ich das doch, und zwar schon lange. Wieso kommen jetzt solche doofen Gedanken auf?Nur weil ich am Anfang vllt noch nicht so perfekt von unserer Beziehung gedacht habe?
Ist sowas denn nicht normal? Mein Zwang versucht mir andauernd Schuldgefühle einzureden, den ganzen Tag. Dazu kommt immer noch der Gedanke an einen bestimmten Zeitpunkt, wo ein Typ mal hier war. Ich muss immer darüber nachdenken ob er mir einen Kuss gegeben hat. Ganz am Anfang wusste ich noch das er sofort gegangen ist, und eigentlich weiß ich auch das das nicht sein kann. Sowas wüsste ich doch ganz sicher oder?!Man die Gedanken machen einen so fertig.
Wie kann man sich denn da wirklich helfen, was kann man sich sagen wenn wieder solche Gedanken aufkommen?Ich hab keine Lust die ganze Zeit zu grübeln und mich immer als schlechten Menschen zu sehen :alarm:

Brummbär

unregistriert

2

Donnerstag, 18. Februar 2010, 22:10

Wann kommen die Gedanken? Am Tage oder wenn Du schlafen willst?
Am Tage versuche ich es mit Ablenkung und beim Einschlafen mit Stoppgedanken. Beides ist schwer und dauert lange.

3

Freitag, 19. Februar 2010, 08:45

Hauptsächlich am Tag. Ich versuch mich abzulenken, aber dann kommt immer so ein Starkes Schuldgefühl auf, das ich den Gedanken dann meißtens doch hinterer gehe.