Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kathrin

unregistriert

21

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 13:49

Hey!

Ich nehme nun seit 8 Wochen abilify.
Mein Arzt verschrieb es mir, weil er meinte, das Gedankensystem sei so extrem in meinem Kopf, dass ein Antidepressiva, das nur die Stimmung hebe, da nicht hilfreich sei.

Ich hab mit 5 mg angefangen, bin nun bei 10 mg.
Ich merke leider aber nichts. Mir geht es so schlecht mit dem Zwang derzeit, ich hab so Angst, dass nichts mehr hilft, ich hab soviel ausprobiert.
Ich hab extreme Nebenwirkungen, diese Unruhe ist so schrecklich, ständig das Gefühl ich müsse mich schütteln, im Kreis drehen usw.
Ich weiss nicht, ob ich es weiternehmen kann wegen den Nebenwirkungen.
Mein Arzt schwört auf dieses Medi und meinte er habe schon sehr schwere Zwänge mit dem abilify ohne andere Verhaltenstherapie komplett wieder hinbekommen.

Nehmen denn noch mehr abilify?????

22

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 14:27

hallo kathrin

freue mich endlich jemanden kennengelernt zu haben, der auch -abilify- gegen zwänge bekommt!
also ich kenne sonst niemanden weiter der auch -abilify- gegen zwänge nimmt,
eigentlich sind neuroleptika ja auch nicht wirklich für zwangskranke gedacht, doch bei mir reduziert dieses neuroleptikum die zwänge extrem!

dass mit der unruhe ist natürlich eine blöde nebenwirkung die ich auch kenne,
beim ersten mal als ich dieses medi einnahm, war ich so extrem unruhig,
so dass ich es absetzen musste.
gut, nun war die starke unruhe weniger, aber die zwänge wurden wieder extrem stark, so dass ich es nach einiger zeit wieder mit abilify ausprobieren wollte.
da ich jetzt aber noch zusätzlich benzos und stangyl nehme hält sich die unruhe in grenzen.
es gibt da ein medikament was u.a. spezieel für -neuroleptika nebenwirkungen- gedacht ist -akineton(biperiden)-,
frag doch mal deinen arztn nach diesem medikament, oder was man sonst gegen die starke unruhe nehmen kann

was die wirkung angeht, solltest du es vielleicht mal mit 20mg -abilify- ausprobieren!

kannst mir ja schreiben wenn sich bei dir etwas geändert hat!

liebe grüsse

tpg