Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. Februar 2009, 10:49

Unterstützung bei Diplomarbeit!

Liebe Mitglieder des Forums!
Mein Name ist Vera Schumacher und ich studiere Psychologie an der Universität zu Köln. Derzeit beschäftige ich mich im Rahmen meiner Diplomarbeit mit dem Thema „Zwänge“. Dabei interessiert mich die individuelle, persönliche Sichtweise von Betroffenen. Mir geht es um die Erfahrungen, die Sie mit dieser Erkrankung gemacht haben und wie Sie sich Ihr Handeln selbst erklären. Von besonderer Bedeutung sind mir dabei Ihre eigenen Annahmen zu der Entstehung Ihrer Zwangserkrankung – jenseits von „fachlichen“ Einschätzungen.
Für mein Projekt suche ich nun Betroffene, die bereit wären, an einem Interview teilzunehmen! Selbstverständlich garantiere ich Ihre Anonymität sowie einen vertraulichen Umgang mit allen Daten.
Gerne gebe ich Ihnen weitere Informationen zu meiner geplanten Untersuchung - meine Email-Adresse ist veraschumacher@gmail.com. Ich würde mich sehr freuen, von Ihnen zu hören!
Danke schon mal und herzliche Grüße
Vera Schumacher

2

Dienstag, 3. März 2009, 23:56

RE: Unterstützung bei Diplomarbeit!

wie wuerde denn ein solches interview aussehen. vom meinem studium her weiß ich das man um die meisten interviews kämpfen muss, daher wuerde mich interessieren, wie und wo das statt finden sollte. was ist die genaue fragestellung der diplomarbeit???