Sie sind nicht angemeldet.

Sonstige Zwänge: Arbeiten

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

*Loona*

unregistriert

1

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 11:49

Arbeiten

Hallo,

hab mich in diesem Forum angemeldet um mich mit anderen hier austauschen zu können.

Ist unter euch jemand, der neben der Zwänge auch magersüchtig ist?

Wie bewältigt Ihr eueren Alltag.
Weiß ehrlich gesagt oft nicht mehr weiter. Schaffs momentan nicht zu arbeiten, dabei frag ich mich auch immer was ich aufgrund der Zwänge die ich hab u.a. Waschzwang überhaupt beruflich machen könnte.
Hab leider auch noch keine abgeschlossene Berufsausbildung. :doof:
Wisst ihr vielleicht was für mich oder gehts euch ähnlich?

Wie geht Ihr damit um wenn euch jemand drauf anspricht (auf die
Zwänge)?


Jemand aus dem Kreis Amberg-Sulzbach hier?

Freue mich über jeden neuen Kontakt!!!

willibilli50

unregistriert

2

Freitag, 12. Dezember 2008, 11:55

Hallo Loona !! Ich bin nicht magersüchtig , kenne aber Mädchen die es sind. Im Krankenhaus vor 3 J. hatten wir auch 2,es sieht nicht schön aus wenn hübsche Frauen so etwas haben. Es klingt vieleicht blöd wenn Du Tiere magst hast Du auch welche ?? es geht doch mit kleinen Kindern warum nicht mit Mensch und Tier, Ich einen Happen Du einen Happen. So wie es manche Schwestern in der Klinik machten.Oder einen fürn Freund für Oma ,Mutti usw. Ich weiß es ist nicht so einfach unda dazu die anderen Zwänge, hab auch zu viele könnte gern welche verschenken. Vieleicht ein schöner Film, wo man garnicht merkt das man so viel gegessen hat. Ja wünschte ich könnte Dir mehr helfen ,oder nasch etwas mehr es ist doch Weihnachten . Viele liebe Grüße Wilfried *kiss* ?(

*Loona*

unregistriert

3

Samstag, 13. Dezember 2008, 09:59

Hallo Willibilli,

Habe Tiere, einen Hund und einen Hamster.
Seit ich meinen Hund hab gehts mir so auch etwas besser, weil früher wollt ich oft mals nicht mehr und jetzt lohnt es sich schon allein wegen meinem Hundi.
Versuch meistens schon wenn ich meinem Hund was zu fressen gib, selbst was kleines zu essen.
Die Angst ist halt dann immer immer hässlicher und dicker zu werden, obwohl mir schon mehrere die mich vorher kannten, (besser oder nur flüchtig) sagen, dass ich wieder zunehmen soll, dass das nicht mehr schön aussieht.
Aber die Angst immer allein zu sein und immer wieder Enttäuschungen zu haben überwiegt.

Wie geht es dir mit deinen Zwängen?
Ich möchte so gerne wieder arbeiten, ne Ausbildung machen, nur weiß ich gar nicht was, da es mich vor sovielen Sachen ekelt.

Loona

willibilli50

unregistriert

4

Sonntag, 14. Dezember 2008, 17:52

Hallo Loona einen schönen 3. Advent noch!! Ja es ist nicht einfach bei Dir nur Mut, ich glaube nicht das Du hässlicher wirst wenn Du zu viel essen tust und das schaffst Du auch garnicht. Könnte mir vorstellen das Du nicht mal 55 Kilo wiegst , allso bist Du nur eine Handvoll. Es gibt auch Menschen die gut aussehen wenn sie dick sind. Finde Frauen schöner wenn sie ganz normales Gewicht haben, bei Dir glaube ich müßte man Angst es geht was kaputt. Du schreibst das Du schon mit deinem Hundi essen tust ,mache es doch weiter so. Nimm d,Hammster noch mit zu , unterhaltet euch beim essen bestimmt merkst Du garnicht was Du ißt. Lade Dir Freunde ein zum kleinen Imbiss oder geht aus.Das mit dem ekeln ist auch so eine Sache, schreib mal auf vor was Du dich alles ekelst vieleicht bleibt was übrig o. umgekehrt vor was Du dich nicht ekelst. Daraus bleibt bestimmt etwas übrig und dann das was Du Lernen möchtest bestimmt hilft Mutti da auch mit oder jemand anderes. Man muß alles ausprobieren. Meine Zwänge hab ich 12 J. mit Tabletten geht es aben ein Tag so einer so , geleidet darunter haben viele und ich wollte es erst nicht war haben besonders meine Frau, heute lässt sie mich in ruhe wenn sie merkt der hat wieder seine Macken ich komme erst zur Ruhe wenn ich Müde werde bis dahin habe ich immer zu tun Aufräumen. Wir Zwängler habens nicht leicht, Es wäre schön von Dir zu hören ich esse etwas mehr, sei lieb gegrüßt Wilfried :)) *kiss*

unterart

unregistriert

5

Montag, 15. Dezember 2008, 17:22

Hallo Loona,
also bei mir ist das eine damals quasi in das andere übergegangen,
sprich ich litt unter Bulemie (vom Prinzip, von den Gedanken her wohl ziemlich ähnlich mit denen, die Magersüchtige haben) und als ich da verhältnismäßig das gröbste hinter mir hatte, kamen die Waschzwänge.

Ich war damals Azubi, kam aber überhaupt nicht mehr klar, habe mich krankschreiben lassen,
mit der Zeit wurde das aber immer schlimmer, sodass ich es selbst nicht mehr zum Arzt "geschafft" habe,
dementsprechend habe ich unentschuldigt auf der Arbeit gefehlt und wurde letztendlich gekündigt.

Aber um nu mal direkt auf deine Fragen einzugehen,
von wegen was du machen könntest, weil du dich vor so vielen Sachen ekelst,
also einerseits müsstest du dir selbst das am besten beantworten können,
wir wissen ja nicht was dir da alles Probleme bereitet.
Aber wenn man es genau nimmt, wäre das auch wohl eh der falsche Weg,
dadurch dass man den Dingen aus dem Weg geht, ändert man leider nichts, aber das wirst du mit Sicherheit eh schon zig mal gehört haben ; )

Also wie gesagt, noch wissen wir ja nicht, was genau dich "ekelt",
aber wenn du hier wirklich hm Vorschläge hören willst,
ich mache zur Zeit eine Ausbildung zum Bürokaufmann,
jenachdem wo du da genau anfängst, in welcher Abteilung etc,
kann es sein, dass du den ganzen Tag nur im Büro sitzt,
es kann auch sein, dass du gar keinen Kundenkontakt hast, vielleicht auch nur per Telefon. Du hast deinen eigenen Schreibtisch, deinen eigenen Bereich, den man selbst "sauberhalten" kann.
Klar kommen die Zwänge da ab und an bei mir auch mal, also das ich das Bedürfnis habe mir die Hände zu waschen zB,
aber kommt verhältnismäßig selten vor.

Für viele ist das zwar nicht das gelbe vom Ei, also so ein typischer Bürojob,
aber wenn es dir persönlich wirklich nur darum geht, zwangsmäßig so gut wie möglich durchzukommen, wäre das vielleicht eine Möglichkeit für dich, wenn du es dir denn vorstellen kannst.

Lieben Gruß

Küstenfisch

unregistriert

6

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 00:15

Hallo Loona,

ich kenne das:
Auch ich habe noch keine Berufsausbildung. Man hat mir auch schon geraten, weiterhin eine Schule zu besuchen. Allerdings, da ich unter Waschzwang und verschiedensten Zwängen leide, kann ich einige Berufe nicht ausführen, da ich aufpassen muss, dass in diesem Beruf nichts ist, wovor ich mich ekel. Das ist echt nicht einfach.... .

Viele Grüße,
KüstenFisch