Sie sind nicht angemeldet.

Familie & Partnerschaft: Problem...

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hope1988

unregistriert

1

Freitag, 5. Dezember 2008, 15:36

Problem...

Hallo...

Ich hoffe wenn ihr euch meinen folgenden Text jetzt durchlest haltet ihr mich nicht für pubertär und fragt euch was solche Kindergartenprobleme hier zu suchen haben aber ich brauche einfach Hilfe. Ich habe den Waschzwang jetzt berstanden und ich glaube jetzt gehen die Zwangsgedanken los...oder so was in der Art. Ich mache mir über alle Gefühlsangelegenheiten Gedanken und hoffe ihr helft mir...:

Also ich habe wie gesagt paar Probleme mit meinen Gefühlen und zwei Träume haben mir jetzt noch mehr zum denken gegeben,

Ich war über 1 1/2 Jahre mit meinem Ex zusammen...! Unsere Beziehung war nicht immer harmonisch und er hat mich auch manchmal nicht gut behandelt z.B. wenn es darum ging mir zuzuhören oder mir bei Problemen zu helfen. Ich habe habe mich immer gefragt, ob er wirklich der Richtige ist und ob wir eine Zukunft haben, Vor fast drei Monaten habe ich allerdings mit ihm Schluss gemacht. Er kam aber in der gleich Nacht noch zurück und wollte noch eine Chance. Erst habe ich ihn weggeschickt aber am nächsten Tag haben wir nochmal geredet und beschlossen es nochmal zu versuchen. Dann haben wir eine Woche damit verbracht an unserer Beziehung zu arbeiten und am Freitag kam er plötzlich und meinte er liebt mich nicht mehr und machte Schluss. Ich war nicht sehr am Ende weil meine Liebe in dieser Zeit stark nachgelassen hat. Auf jeden Fall kam er letzten Monat an und wollte mich zurück. Er hat gesagt er würde sich ändern und es war das erste mal dass ich es ihm geglaubt habe. Er hat geweint und gebettelt und er tat mir so leid. Allerdings hatte ich in dieser Zeit schon einen anderen kennengelernt der jetzt mein Freund ist. Mein neuer Freund ist eig. alles was ich immer wollte: Er hört zu, ist nett und alles was man sich so wünscht. Allerdings geht es jetzt bei mir im Kopf wieder los: Es hat damit angefangen, dass ich darüber nachgedacht habe ob ich ihn je lieben werde und diese Woche träumte ich dann:

Ich träumte in der einen Nacht, dass ich meinen Ex heirate...ich wollte aber nicht wirklich...aber nur weil alles noch nicht perfekt geplant war. Die Nacht darauf träumt ich, dass ich von meinem Ex ein Baby bekomme und wir haben uns wahnsinnig darauf gefreut. Im selben Traum habe ich noch von meinem neuen Freund eine Sms bekommen in der stand, dass er es schade findet dass ich mich doch wieder für meinen Ex entschieden habe. Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen und habe ihm sofort geschrieben, dass es nicht stimmt (eig, doof oder?).

So und jetzt bin ich der festen Überzeugung, dass mein Ex mich noch interessiert. Also jedenfalls denke ich darüber nach wie es war wie wir zusammen in einem Bett geschlafen haben oder wenn wir gekuschelt haben oder alles so war. Unter anderem vermisse ich den Sex mit ihm (wir haben nachdem Schluss war noch zwei mal miteinander geschlafen aber zu diesem Zeitpunkt war es für mich echt nur Spaß). Ich habe Angst, dass ich nie wieder so guten Sex haben kann...da bin ich mir zumindest sicher.

Normalerweise müsste ich ja die Gefühle zu meinem neuen Freund bemerken aber ich bin momentan wie ein Hohlkörper ohne Gefühle. ich spüre bei niemanden etwas egal an was ich denke. Ich genieße seine Berührungen aber das wird überschattet von dem Gedanken, dass es mit uns vl. keine Zukunft hat.Ich will aber wirklich nicht mit ihm darüber reden...ich kann ihm das nicht antun. Ich weiß, dass man bei so was ehrlich sein soll...ich würde das auch jedem raten aber ich kann es momentan nicht weil ich mit mir selber nicht klar komme. Und er ist so verschossen. Ich weiß aber nicht mal ob ich mit ihm zusammen bleiben kann unter den Bedinungen.

Die Träume habe ich schon mal ein bisschen gedeutet und ich glaube manche Dinge stimmen. Was denkt ihr was sie bedeuten?

Würde mich auch freuen wenn ihr mir auch so weiter helfen würdet...ich bin irgendwie ein schwieriger Mensch und ich würde echt am liebsten zum Psychologen gehen wegen meinen doofen Gedanken über alles und jeden....!

Würde mich über Antworten und Erklärungen echt freuen.

Und bitte nich böse sein weil ich hier mit meinen Jungend-Problemen aufkreuze aber ich denke wenn mir jem. helfen kann sind das Menschen die wirklich nachdenken und nicht irgendwelche Leute die sich über wahre Gefühle und Probleme keine Gedanken machen.

2

Freitag, 5. Dezember 2008, 18:33

Hi Hope,

tja, ne ganz schön schwierige sache, hmm??

Du sagst, das dein Ex Freund dich nicht immer gut behandelt hat und der neue Freund aber ganz anders ist, dir zuhört und all das, was du dir immer gewünscht hast.
Jetzt hast du das, was du dir immer gewünscht hast und doch tauchen nun plötzlich solche träume von dem ex auf, die dich verwirren.

Ich kann leider keine Träume deuten. Und ein Bezeihungsberater bin ich nun gar nicht, weil ich selbst mit Beziehungen meine Probleme habe...

Rein vom Kopf her würde ich sagen bleibe bei dem Mann, der dich gut behandelt, bei dem du dich fallen lassen kannst und vetrauen kannst.
Doch musst du herausfinden ob du auch Gefühle für den Mann hast.

Vielleicht kannst du die Gefühle gar nicht zulassen für deinen neuen Freund, weil du in deinem tiefsten Inneren an deinem Ex Freund hängst??

Am besten du redest mit deinem neuen Freund darüber und nimmst dir für eure frische Beziehung eine Auszeit!

In der Zeit solltest du auch zu deinem ex Freund dann keinen Kontakt haben.
Und dann bist du für dich, nimmst dir zeit für dich und für deine Gefühle.

z.B. hilft es manchmal, wenn du dir Stichpunkte machst auf einem Zettel und dinge aufschreibst, die du an deinem Ex freund vermisst und dann die negativen Seiten an ihm, die dich verletzt haben und mit denen du nicht klar kamst.
Dasselbe kannst du für deinen neuen Freund tun, die guten und schlechten Dinge an ihm aufschreiben. so hast du eine Übersicht .

Aber natürlich spielen auch deine Gefühle eine Rolle.

Nimm dir Zeit für dich und klähre deine Gefühle in dir!!!

lg nina

Hope1988

unregistriert

3

Samstag, 6. Dezember 2008, 00:48

Hey Nina...

Danke für deine Antwort. Hab mich echt gefreut und ich finde deine Idee mit der Auszeit supi. Das Problem ist aber eben, dass ich ihn nicht verletzen kann. Er ist sehr sensibel und anscheinend total in mich verknallt. Wie soll man jem. so was sagen. Außerdem bin ich noch nicht so lange mit ihm zusammen und möchte ihm auch nicht mein ganzes Gefühlsleben offenbaren.

Ich weiß ich sollte erstmal mit mir selber klar kommen um zu wissen was ich will aber ich werde es wahrscheinlich nie wissen. Es ist als ob man mir echt das letzte Stück Glück rausgerissen hätte...nichts kann ich genießen.

Ich habe auch Angst, dass ich mich nicht mal mehr auf mich selber verlassen kann. Normalerweise müsste ich mich am besten kennen aber irgendwie klappt das momentan nicht so gut. Ich habe Angst, dass ich jetzt noch endgültig durchgeknallt werde. Der Waschzwang vor ein paar Monaten hat mich schon echt runtergerissen und jetzt wo ich glücklich bin, dass er vorbei ist kommt so was. Hört so was denn nie auf?

4

Samstag, 6. Dezember 2008, 14:12

Manchmal muss man andere Menschen leider verletzen um für sich das richtige zu tun!

Und sieh es mal so: So sagst du deinem Freund nicht die Wahrheit, verheimlichst euwas und wenn er das irgendwann rauskriegt, dann denke ich wird ihn das noch mehr verletzen, als wenn du dich jetzt mit ihm in Ruhe zusammensetzt und ihm die Wahrheit sagst, das du Zeit brauchst um dir deinr Gefühle bewusst zu werden.
Du kannst ihm sagen, das du ihn trotzdem sehr magst, aber das du erstmal mit dir ins reine kommen musst. Ich denke, wenn du es ihm so ehrlich und in Ruhe sagst, dann wird er zwar etwas verletzt sein, aber er wird es verstehen und es ist besser als zu schweigen und nicht die Wahrheit sagen. Du tust mit dem Schweigen weder dir selbst noch deinem Freund etwas gutes!!!

So wirst auch du nicht glücklich und wozu das??

achte mehr auf dich selbst und deine Gefühle!!!

lg nina

5

Samstag, 6. Dezember 2008, 14:53

Hi Hope
Zu deinen Beziehungsproblemen kann ich dir leider keinen Rat geben...
aber ich kann dir nur sagen versuch nicht durch Grübeln eine Lösung zu finden, denn es kann schon sein, dass sich dein Waschzwang durch Gedanken oder Grübelzwänge ersetzt hat ( war bei mir auch).
Wenn du merkst, dass sich deine Gedanken im Kreis drehen und du zu keiner befriedigenden Lösung kommst, solltest du mit einem Fachmann (z.B. Verhaltenstherapeuten) darüber reden.
Alles Gute
Ralf

Hope1988

unregistriert

6

Samstag, 6. Dezember 2008, 19:52

Danke für eure Antworten.

Ich weiß es ist falsch aber ich habe mich heute erstmal dazu entschieden meinem Freund zu sagen, dass ich zu Hause bleibe...was ich auch tun werde.

Ich denke auch, dass es besser wäre ihm gleich zu sagen wie es mir geht aber das kann ich heute nicht. Dass ich ihm weh tun muss um mit mir ins reine zu kommen denke ich auch denn Gefühle kann ich nicht vorspielen.

Aber ich möchte trotzdem mal mit meinem Ex reden...nicht um ihn zurück zu bekommen aber ich muss es los werden sonst hört meine Grübelei nicht auf.

Ich habe auch total Angst, dass aus meinem Waschzwang jetzt ein Grübelzwang wird wie Ralf es gesagt hat...das geht mir schon die ganze Zeit durch den Kopf. Aber dann sage ich mir, dass es vl nur so was wie eine pubertäre Phase ist...kann das sein? Normalerweise war ich nie so, dass ich mir um Liebesangelegenheiten Gedanken gemacht habe.

Danke für eure Antworten ihr helft mir echt damit.

7

Sonntag, 7. Dezember 2008, 18:45

Hi Hope
Keine Panik!
Geh die Sache gelassen an.
Vieleicht hilft dir dieser Rat: Beobachte deine Gedanken und Gefühle und versuch sie zu verstehen. Dann kannst du gezielter und sicherer handeln.
War ein Versuch... :))
Alles Gute
Ralf