Sie sind nicht angemeldet.

Waschzwang: Buchtip...!!!!!!!!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Retikulum

unregistriert

1

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 11:01

Buchtip...!!!!!!!!

Hallo ihr Lieben!

Ich leide seit vielen, vielen Jahren unter einem extremen Waschzwang der mich so langsam ber sicher fertig macht!
ich lese zur Zeit das Buch von Susanne Beckmann:" Ich besiegte meinen Waschzwang"!
Super gut...nur zu empfehlen-das hat mir echt Mut und Zuversicht gegeben!

LG :alarm:

2

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 14:27

RE: Buchtip...!!!!!!!!

kleiner tipp, die frau soll heute abend auch beim Kerner im ZDF sein, steht wenigstens bei den events ;)

3

Samstag, 6. Dezember 2008, 18:58

Hallo,

es freut mich zu hören, dass Dir mein Buch Mut gemacht hat! Genau deshalb habe ich es geschrieben, um anderen Betroffenen Hoffnung zu machen, dass der Ausbruch aus den Zwängen möglich ist und Mut zu machen mit Hilfe einer Therapie gegen die Zwänge zu kämpfen.

Ich wünsche Dir für Deinen Kampf gegen die Zwänge viel Erfolg und viel Kraft. Erfeu Dich auch an den kleinen Fortschritten, denn jeder Schritt aus den Zwängen bedeutet ein Stück neue Freiheit.

Liebe Grüße

Susanne Beckmann

4

Montag, 8. Dezember 2008, 14:21

Hallo susanne Beckmann,

ich habe dich auch bei Kerner gesehen und vorher auch schon bei einem Bericht, als du noch zwangskrank warst und in einer Klinik gefilmt wurdest.

Ich finde es toll, das du anderen Betroffenen Mut machst zu kämpfen!!!

Auch ich bin gerade dabei an meinen Zwängen zu arbeiten, Stück für Stück und hoffentlich bald wieder etwas mehr in Freiheit, du hast Recht, jeder kleine Schritt ist ein Schritt in die Freiheit!!!

Schreibe auch gerade an einem Buch über mein Leben, meine Krankheiten und über den langen Weg in die Freiheit!
Das Schreiben hilft mir auch sehr, alles rauszulassen!!!

lg nina

5

Montag, 8. Dezember 2008, 18:22

Hallo Nina,

danke für Deine Rückmeldung - das freut mich zu hören.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese neu gewonnene Freiheit so unbeschreiblich schön ist, dass es sich auf jeden Fall lohnt, dafür zu kämpfen - auch wenn das oft nicht leicht ist und es mir auch oft nicht schnell genug ging. Ich habe damals gelernt, wie wichtig es ist, sich auch an den kleinen Fortschritten zu erfreuen, denn wenn man nur das Endziel sieht, dann läuft man Gefahr, das was man bereits erreicht hat zu übersehen und bei Rückschlägen zu resignieren und die Motivation zu verlieren.

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf deinem weiteren Weg aus den Zwängen heraus. das Schreiben meines Buches hat mir auch viel bei der Verarbeitung und der Sortierung meiner Gefühle geholfen. Ich finde schreiben ist eine gute Möglichkeit. um den Kopf freier zu bekommen, daher habe ich auch während meiner Therapie sehr viel geschrieben.

Und vielleicht können wir bald auch Dein Buch lesen, worüber ich mich freuen würde.

Liebe Grüße

Susi