Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Entchen

unregistriert

21

Freitag, 7. November 2008, 12:01

--- Liebe Tierfreunde ---

Es gefällt mir sehr wie wir uns über das Thema Tiere einwenig mehr kennen lernen...
Ja es gibt so viel schlimmes in der Welt und man könnt manchmal die Augen davor verschließen,
aber ich glaub wenn wir schon einwenig in unsere Nachbarschaft und auch in unseren täglichen Leben
mehr Umweltbewußtsein und Tier- und Naturliebe zeigen - dann wär es schon ein kleiner Schritt für alles auf dieser Welt... unserer Welt ...

Ja mein Nick-Name ...Entchen ... hört sich recht niedlich und gut an ...
aber oft watschel ich auch traurig durch den Tag und schwimm nicht stolz auf dem See herrum -wenn ich das mal so bildlich sagen darf-
und darum freu ich mich sooo sehr wenn Ihr Euch Gedanken um mein Wohl macht ... das tut mir gut ...

allso Dank an :

Wilfried und mal ein *kiss* und :lieb:

und auch für

Pit ein *kiss* und :lieb:

und weil es sooo schön war für Alle noch einen Guten Tag
und schönes Wochende
vom Entchen :lieb: :lieb: :lieb: bis bald wieder

Entchen

unregistriert

22

Sonntag, 9. November 2008, 20:21

Hallo Ihr ALLE ---

Hoffentlich hattet Ihr alle ein gutes Wochenende .......
mit oder ohne Tiere.......
eine gute Woche Wünsch ich Euch mit guten Gedanken...

es grüßt das Entchen :lieb:

und noch ein Wort ( nein Spruch) zum Sonntag :

Dass mir der Hund das Liebste ist , sagst Du , oh Mensch , sei Sünde ,
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu , der Mensch nicht mal im Winde .

Fantasygirl3

unregistriert

23

Sonntag, 9. November 2008, 20:36

RE: Eure Krankheit und Eure Tiere

Hey Entchen!!!
Ich habe auch einen Hund aber ich kann ihn im Moment schwer aushalten manchmal aufgrund von den Zwängen.Ich finde ihn eklig und hasse es wenn er in mein Bett springt.Auch die Leine kann ich momentan nur schwer anfassen.Mich ekelt alles.Meine Mutter findet es sehr schade,dass ich so kalt zu meinem Hund bin den ich mir so gewünscht hatte.

Entchen

unregistriert

24

Sonntag, 9. November 2008, 21:00

Hallo lb. Fantasygirl ---

Dank das Du mir so schnell geantwortest hast.
Weißt Du meine Tochter hat auch Waschzwang und bei ihr ist es genauso mal knuddelt sie meinen Collie wie toll
und mal schreit sie schon wenn er nur in ihre Nähe kommt und Roxy (mein Hund) steht dann da und versteht die Welt nicht mehr...
Ich weiß ja das meine Tochter nicht anders kann und versteh es auch bzw. versuch es auch zu verstehn ,
aber es ist schwer für uns Angehörige ,weil wir ja alles anfassen können und den Hund streicheln und es für uns alles so "normal" ist.
Es kommen auch wieder bessere Zeiten glaub mir, auch Du wirst Euer Hundchen wieder knuddeln können -
alles braucht seine Zeit und wir brauchen Geduld , v i e l G e d u l d --- --- ---
Wir mit Euch und Ihr mit uns ...

das Mami - Entchen :lieb: :lieb: :lieb:

25

Sonntag, 9. November 2008, 21:45

Meine Katzen haben mir auch viel Halt gegeben und ich denke auch, das Tiere sehr nützlich und hilfreich sein können bei psychischen Erkrankungen.

Leider ist vor ein paar tagen meine katze Mausi gestorben. Das war sehr schlimm für mich!!! Ich musste mit ansehen, wie sich sich zum schluss gequält hat und dieses Bild werde ich nie vergessen!!

Meine liebe Mausi hat mich sehr lange in meinem Leben begleitet und sie hat mein Leben in vielem bereichert!!!
Jetzt fehlt sie mir hier.......da kommen mir schon wieder die Tränen.

Ich habe sie selbst begraben, hier im Garten bei mir hinterm Haus.
Jeden Tag schaue ich nun, sehe mir ihr Grab an und sage ihr somit hallo.

Es ist nur ein Tier, aber für mich war meine Katze mehr als das!!!!

Warum nur müssen wir alle irgendwann mal gehen?? Das ist irgendwie so schmerzhaft........

Meine arme Mausi........ :prust:

jetzt sind meine zwänge auch wieder so stark..und die ganze woche war deswegen schlimm für mich.....

lg nina

Entchen

unregistriert

26

Sonntag, 9. November 2008, 22:26

Guten Abend liebe Nina !

Das ist ja traurig mit Deiner Katze-Mausi , es ist immer schlimm wenn man ein Tier verliert
und es man auch noch mit ansehn muß wie es leidet
und man kann nicht helfen. Ich drück Dich mal lieb :lieb:
Meine drei Kinder hatten auch einen kleinen Hund den wir vor
5 Jahren einschläfern lassen mußten,
Oh das war auch sooo schlimm ,
er hatte so leiden müßen und schaute uns dann mit seinen treuen Hundeaugen an
und wir konnten nicht mehr helfen .
Ja einen kleines Grab haben wir auch im Garten
und da stellen wir immer Blumen oder jetzt in der dunklen Jahreszeit ein Licht hin.
Vieleicht kannst Du Dir wieder eine kleine Katze anschaffen
es warten ja so viele Tiere auf ein liebes zu Hause.
Dann hast Du wieder was zum knuddeln
und es wird wieder...auch mit den Zwängen Du bist stark.......
Allso alles gute und schöne Träume
vom Schlaf- Entchen

27

Donnerstag, 13. November 2008, 21:51

Wir haben einen Hund, den ich manchmal nicht streicheln will; als er noch klein war und alles angenagt hatte, war es schlimmer.

Entchen

unregistriert

28

Freitag, 14. November 2008, 10:48

Hallo Ck10 ---

Auch Dir Dank für Deine Antwort. Meine Tochter die Waschzwang hat kann zur Zeit unseren Hund auch nicht anfassen oder knuddeln ,
aber es ist eben mal so und mal so bei ihr , da freu ich mich immer auf bessere Zeiten für Sie , den Hund und Uns.
Ich versuch aber soweit wie ich kann sie zu verstehn und freu mich über jeder Fortschritt von meiner Tochter,
besonders jetzt wo sie das Studium begonnen hat.
Da hat sie viele neue Erfahrungen , neue Freunde und Gedanken , wenn ich auch seh das ihre Hände oft schlimm sind und bis blutig gewaschen .
Aber ich glaub und halt zu Ihr was auch kommen mag ... denn ich bin ihre Mami , auch ihre zwei Brüder haben oft kein Verständnis für ihr "handeln"... l e i d e r ...
Alles Gute für Dich es kommen auch wieder bessere Zeiten (ich sprech aus Erfahrung)
glg das Entchen :lieb:

willibilli50

unregistriert

29

Samstag, 15. November 2008, 16:59

Hallo ihr lieben Tierfreunde und alle anderen ,es ist ja schön das immer mehr Tierliebhaber dazu kommen.Ja liebes Endchen Du hast ja immer mehr knuddeligere Namen,ich find das toll Schlaf,Mami,niedliches Endchen.Deine Berichte lesen sich genau so an, der Spruch mit dem Hund im Sturm mag schon stimmen ,es gibt aber auch Menschen die genau so treu im größten Wind sein können.Das sind aber auch ganz liebe gutmütige treue Schafe.Nina es tut mir sehr leid das Mausi gestorben ist, jeder der Tiere liebt kann das nachempfinden.Der Beste Freund des Menschen ist eben das Tier ,nur wird es oft nicht gut behandelt. Katze ist eben nicht nur Katze, bei anderen Tieren ist es auch so wenn man sie liebt.Unsere Jule ist nur 6 Jahre geworden ich war krank als sie starb es war Winter, hatte einen weißen Holzsarg gebaut sie lag 2 Wochen auf dem Boden ich bin Nachts hochgegangen weil ich sie schreien gehört hab ich dachte ich bin blöd. Man braucht jemanden zum knuddeln und lieb haben. Der Partner versteht das oft nicht was man hat, aber das Tier merkt es. Ja die ganze Woche ging es mir nicht gut hab mich am Sonntag Vorgestellt und gemerkt das ich meine Vergangenheit noch nicht ganz aufgearbeitet hab. Für mich ist immer der andere zuerst wichtig, dann weit hinten erst ich das soll ich ändern aber es geht nicht . Liebes Endchen was studiert deine Tochter, es ist doch schön wenn die Kinder es geschafft haben. Seit alle lieb gegrüßt Wilfried. *kiss*

Entchen

unregistriert

30

Sonntag, 16. November 2008, 19:56

Einen ruhigen Sonntagabend für ALLE Mensch und Tier --- wünscht Euch das Entchen :lieb: :lieb:

Dank Dir Wilfried für Deine Antwort und ich freu mich das Du es so gut meinst mit Deinen Tieren ,
auch das sie eine gute Ruhestätte erhalten nach einem schönen Leben bei Euch.
Ja auch unsere Tiere haben einen Ruheplatz bei uns im Garten
und wir können sie dort immer besuchen und ein Licht oder Blümchen hinstellen.
Ich find es ganz schlimm wenn Tiere so einfach entsorgt werden -
von den Menschen so nach dem Motto tot... weg ...nichts mehr wert.
Wir haben einen Nachbarn der hatte seine tote Katze einfach so in die Mülltonne entsorgt ... das war einfach schrecklich für mich......
Ja dann noch zu meinem Spruch , es gibt auch liebe+ treue Menschen ich weiß aber ... zur Zeit...
habe ich schlimmen Ärger mit meinem" lieben Nachbarn " weil ich so naturlieb bin und viele Bäume auf meinem Grundstück hab
und sie ja auch groß werden und sind , Nadeln und Blätter haben die ja auch rumfliegen
und nicht nur bei mir bleiben,da drohen sie mit gerichtlichen Schritten und so ....ganz toll .
Alle wollen immer sooo für die Umwelt sein aber alle Bäume weg und so weiter.
Alles nicht so lustig und da bekommt man Sorgen und auch "Ängste" wo keine sein müßten l e i d e r .......
Noch zu Deiner Frage : meine Tochter studiert in Jena " Soziale Arbeit" 7 Semester .
Zur Zeit geht es so einigermaßen mit den Zwängen bei ihr-allso sie kämpft jeden Tag.......

... wie ihr hier ALLE und ich möcht heut mal Dank sagen für dieses Forum
und Eure offenen und ehrlichen Antworten ,
denn dadurch kann ich bzw. v e r s u c h ich alles besser zu verstehn.
Dank an alle und auch für s lesen - schlaft schön Euer Entchen :lieb:

willibilli50

unregistriert

31

Donnerstag, 20. November 2008, 18:32

Hallo unser Tierliebes Endchen und alle anderen Tierfreunde !! Ja den Menschen geht es zu gut oder sie haben zu viel Zeit, es ist doch ganz normal das Blätter duch die Luft fliegen und irgend wann kommen sie wieder runter. Das ist ebend in der Natur so,aber manche vergessen das. Dann soll dein Nachbar seinen Besen u. Harke nehmen und die Blätter auf seinen Kompost oder auf einen Haufen tun es ist sogar gut für die Tiere wenn es kalt ist. Viele Menschen haben sich zum negativen entwickelt, schimmpfen über die Westdeutschen aber sie sind viel Schlimmer.Ich sag immer sie haben vergessen was sie mal waren oder wo sie hergekommen sind.So gehen sie mit allen um da werden Katzen beschossen mit Steinen geworfen, ja wie bei dir sogar in den Müll kommen die Tiere.Das sind Leute die stehen über sich ,mitleid oder so kennen die nicht. Die wohnen auch bei uns aber sie kommen leichter duch ihr Leben sie machen sich einfach keinen Kopf wie man sagt, es sind Ich-Menschen. Vor Gericht das weiß doch normal jeder, es bringt nichts es dauert Jahre und kostet viel Geld aber vieleich hat dein Nachbar zu viel ,frag ihn ich komme vorbei mit 2 Koffer. Mein einer Arbeitskollege hat seine Wellensittich auch endsorgt im Müll er hat sich noch damit großgetan die haben mich noch blöd angeguckt sagte er. Man könnte so viel ändern aber man schafft nicht mal seine Zwänge zu besiegen. Allen einen schönen Abend Wilfried :lieb:

Entchen

unregistriert

32

Donnerstag, 20. November 2008, 19:10

GUTEN Abend liebe Tier- und Naturfreunde ! :lieb:

Ja nun sind " meine Blätter " alle runtergefallen und morgen soll es ja vieleicht schon schneien , für die Autofahrer nicht so toll ,
aber ich find es immer sooo schön wenn alles Weiß ist draußen und die Schneeflocken auf die Erde fallen.
Da sieht die Welt mal schön ruhig und friedlich aus........ *
Meine Vögelchen draußen haben schon ein gefülltes Futterhaus und die Igel ihre Blätterhaufen im Garten .
So gut für heute - ich wünsch allen einen noch einen guten Abend in einer warmen Stube ---
Schöne Träume --- das Entchen

@ Wilfried -
Danke für Deine Antwort und Mühe ums Verstehen von meinen Sorgen . :lieb: