Sie sind nicht angemeldet.

Zwangsgedanken: mit dem zwang reden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 7. September 2008, 18:19

mit dem zwang reden

Hey... Mir gehts soo schlecht mit den dummen Zwängen. Ich habe den ganzen Tag nur Zwänge... Aber vor zwei Wochen war es extrem schlimm. Ich und meine Klasse waren eine Woche auf Klassenfahrt und sind letzte Woche zurück gekommen. Die Tage bevor wir los fuhren hatte ich extreme Angst das mein Freund nicht mit kommen würde weil er Grippe hatte. Ich hatte wirklich jede Sekunde Zwänge ich hatte einfach so Angst er würde nicht mit kommen. Aber jetzt kommts: Ich habe sogar mit dem Zwang geredet. Ich mein, ich habe mich entschuldigt wenn ich was falsch gemacht habe und so ich durfte nicht mehr denken was ich wollte. Der Zwang hatte auch irgendwie mit mir geredet (ich bin aber nicht Schizophren!!). Jetzt ist das alles nicht mehr so schlimm... Geht es euch manchmal ähnlich??

Das war richtig schrecklich. Wie im Gefängnis irgendwie. Die ganze Zeit von sich selber eigentlich beobachtet und kontrolliert... :(

2

Sonntag, 7. September 2008, 20:51

Hi
Ich denke es ist ok, wenn man mit seinem Zwang redet, kommt nur drauf an wie.
Entschuldige dich nicht bei ihm, sondern mach ihm klar, dass er der Übeltäter ist und nicht du.
Sag ihm, dass er verschwinden soll, dass er keine macht über dich hat, oder so in der Art.
Wenn du merkst, dass du dass sagen hast und nicht er, wird es einfacher mit ihm fertig zu werden.
Ich wünsch dir viel Mut und Kraft.
Grüsse, Holger