Sie sind nicht angemeldet.

Selbsthilfe: EFT: Zwänge ade!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. August 2007, 14:25

EFT: Zwänge ade!

Hallo Leute,

ich hab echt nich gedacht, dass ich da rauskomme! Meine Wiederholungszwänge haben mich zu einem Menschen gemacht, der ich nich sein wollte! Ich war gefangen in meinen Gedanken, die Sklavin!
Ich hab mich anderen anvertraut und habe einen super Tipp bekommen, der gewirkt hat!

Habt ihr schon mal von der Methode "EFT" gehört?? EFT bedeutet, man muss gestimmte Punkte an seinem Körper beklopfen, um Energieblockaden zu lösen! Bei Ängsten, Depressionen und auch Zwängen ist das eine super Hilfe "geheilt" zu werden!

Wollt ihr mehr wissen?? Schreibt mir einfach eine PN! Ich kann auc die Anleitung zum Beklopfen schicken, euch unterstützen und Fragen beantworten! Würde mich freuen, wenn ich jemanden damit helfen kann! Bei mir hats gewirkt!

Ich bin die Herrscherin über meine Zwänge und nicht sie über mich! :dafuer:

Pit-2001

unregistriert

2

Sonntag, 5. August 2007, 15:24

RE: Zwänge ade!

Hab mal so ein Buch gelesen, da ging es um Bioenergetik von Alexander Lowen. Der wollte durch bestimmte Übungen, Blockaden lösen. Muss wohl so ähnlich sein???

Aber ich hatte nie den Mumm, diese Übungen dauernd zu machen. O.k. wenn da jemand wäre, der das mit einem macht, aber.....


Erzähl, wie läuft das ab, was du erlebt hast?

Die Blockaden kommen doch durch die Psyche in den Körper. Man könnte meinen, wenn man sie wegklopft, wird dadurchd die Psyche auch geheilt. Ist da nicht zu kurz?`

Wie war das bei dir? Magst du erzählen, was du spürtest?

Viele Grüße von Pit

3

Montag, 6. August 2007, 18:36

Also ich war an einem Punkt angelagt, wo ich echt gedacht hab, was haben die Zwänge mit mir gemacht?? Ich hab davon ständig geträumt, Sachen, die damals "geholfen" haben, haben nichts gebracht! Ich hab verzweifelt aufn Boden gelegen, weil ich nicht mehr weiter wusste! Die Zwänge waren überall und ich musste endlich was tun!
Dann hab ich ja den Tipp mit dem Beklopfen bekommen und es ausprobiert! Ich leide zu dem noch unter Höhenangst und habs einfach mal damit probiert, also mich deswegen beklopft! So wie es im Buch stand, mit den Leitsätzen und reinsteigern in die Situation und Angst! Danach hab ich mich allerdings nicht besser gefühlt, ehrlich gesagt, keine Veränderung, alles wie vorher! Ich dachte, was is das für ein Schrott, hilft gar nich! Aus Langerweile und auch, weil ich es nicht glauben konnte, dass es nicht funktioniert, auf Grund der vielen Leute, denen es geholfen hat, hab ich mich einfach weiterbeklopft! Nur beklopft, ohne Leitsätze oder an die Situation zu denken! In meinem Buch stand nämlich, dass es auch ohne das Zusätzliche funktioniert! Jedenfalls fühlte ich mich immer gut, wenn ich mich beklopft hatte! Und dann, ich habs nich mal mitbekommen, keine Ahnung wieso, denn Zwänge gehörten ja schließlich irgendwie schon rein in mein Leben, ohne sie wäre es klasse, aber ich konnte es mir trotzdem nicht vorstellen! Ich hab dann gemerkt, dass ich eine gewisse Zeit lang, das waren Tage (!) so gut wie zwangsfrei war! Das ging in meinen Alltag über! Gedanken waren da, aber die Handlungen, die führte ich einfach nich aus! Ohne Angst, ohne mich schlecht zu fühlen! Es waren keine quälenden Gedanken mehr da! Die ich sonst für verdammt gefährlich gehalten hab, waren einfach nur meine Gedanken, meine Phantasie nichts weiter! früher hats mich bedroht, aber fortan nicht mehr!
Ich bin fest davon überzeugt, dass es durch EFT kommt! Ich hab auch mit einem Therapeuten gesprochen und der meinte, dass das möglich ist!

Vielleicht muss man einfach Geduld haben! Und denkt dran, ich habs auch geschafft und ich war es am verzweifeln, es war nich einfach nur ein Zwang, es war eine verdammte Qual! Mit den jetzigen Gedanken seh ich alles viel klarer! Ich weiß jetzt, dass Zwänge nich bedrohlich sind, die Angst macht man sich nun mal selber! Ich hoffe ich konnte euch ein wenig damit helfen! Veruscht es einfach mal! Ansonsten steh ich euch gerne weiter zur Verfügung! Ihr könnt mich immer anschreiben, wenn ich wollt, ich unterstütze euch, damit es euch gut geht! Auch wenns hier mit nicht klappen sollte!

Addie

Pit-2001

unregistriert

4

Dienstag, 7. August 2007, 00:52

"Beklopfte"

Hi, ich bins nochmal. Kannst du denn ein bestimmtes Buch empfehlen, aus dem du die Beklopfung entnommen hast?

Danke.

Pit

renelovesvany

unregistriert

5

Dienstag, 7. August 2007, 01:11

ja, pit... das würde mich auch mal interessieren...

6

Mittwoch, 8. August 2007, 15:40

Das Buch heißt "Klopfen Sie sich frei"! Ein Oranges, gibts bei Amazon! Da gibts noch viel mehr! Ihr könnt ja den Rezessionen entnehmen, welches euch besser gefällt oder mal in der Bibliothek gucken!

Tinkerbell

unregistriert

7

Sonntag, 12. August 2007, 00:20

Hallo!

Das hat mir auch meine Therapeutin mit mir gemacht. Allerdings nicht gegen Zwänge, sondern damit ich ruhiger werde, wenn ich zu zappelig war.

Klappt bei mir auch, wenn ich nicht einschlafen kann.

Gruß, Tinkerbell

8

Samstag, 25. August 2007, 17:25

Also ich hab das Eft vor ein paar Tagen versucht, gegen dieses komische, unterdrückende Deprigefühl im bauch und ich muss sagen ich hab das Gefühl es hilft!
Ich hatte das Gefühl seither nicht mehr, manchmal hab ich es ein bisschen gemerkt, aber es ist einfach nicht zu mir durchgedrungen!

Ich glaub an Eft und werd es auch noch mit meinen Zwangsgedanken und anderem versuchen!

Lg

Pit-2001

unregistriert

9

Samstag, 25. August 2007, 19:08

RE: Zwänge ade!

Leider hat das ganze bei mir überhaupt nichit gewirkt.

Ich stelle immer mehr fest, dass alles vom Gehirn abhängt und wenn dort der Schalter auf Zwänge gestellt ist, hilft nichts auf der Welt.

Wenn ich den Schalter umstellen kann, ist er sofort weg.

Aber dieses Umstellen geht nicht durch irgendwelches Beklopfen.

Das wäre das Gleiche, als ob ich Fieber "beklopfen" könnte.
Geht nicht. Wenn ich aber die Bakterie oder den Virsu aus dem Körper nehme, der das Fieber auslöst, wäre sofort weg.

Die Bakterie ist eine Einstellung im Kopf, die umgeändert werden muss,
das ist die Arbeit. Von daher haben die Recht, die behaupten, Zwänge sind keine Krankheit, sondern die Folge (sag ich jetzt) einer Einstellung, gegen die leider oft kein Kraut gewachsen ist.

Mhh, ob das stimmt? Für mich wohl.

Pit

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. August 2007, 14:05

Ich habe mir ein Buch über M.E.T gekauft bin noch am lesen und werde es dann mal probieren.

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

11

Mittwoch, 29. August 2007, 11:01

Sind da denn Übungen auch direkt gegen Zwänge im Buch beschrieben, oder ist dieses allgemein gehalten?

Und noch eine Frage (und ich bitte, diese nicht persönlich oder so zu nehmen):
@Addi: Wie bist du auf dieses Buch gekommen, bzw. warum bist du so überzeugt davon?
Ich persönlich bin bei sowas immer skeptisch und habe die "Angst", ass mir jemand etwas "verkaufen" will.

Liebe Grüsse, Denny

12

Mittwoch, 16. Januar 2008, 17:54

Hi Leute, sorry dass ich ewig nicht mehr hier war. Ich hab gerade gesehen, dass ich voll viele Mails bekommen hab zu dem Thema. Ich war seit nem halben Jahr nicht mehr in diesem Mailaccount nachschauen und es tut mir Leid, dass ich euch nicht die Hilfe oder die Anregungen gegeben habe, auf die ihr gehofft habt!

Also, ich bin wieder hier und schreibt mir, denn ich möchte euch wirklich unterstützen! Ich konzentriere mich darauf, dass es anderen Menschen, die das gleiche Schicksal teilen, besser geht!

13

Mittwoch, 16. Januar 2008, 17:57

Zitat

Original von Denny
Sind da denn Übungen auch direkt gegen Zwänge im Buch beschrieben, oder ist dieses allgemein gehalten?

Und noch eine Frage (und ich bitte, diese nicht persönlich oder so zu nehmen):
@Addi: Wie bist du auf dieses Buch gekommen, bzw. warum bist du so überzeugt davon?
Ich persönlich bin bei sowas immer skeptisch und habe die "Angst", ass mir jemand etwas "verkaufen" will.

Liebe Grüsse, Denny


Also, hi Denny. Ich hab mich damals, als es mir echt beschissen ging (das war vor genau einem Jahr), als meine Zwänge mich immer mehr "eingezwängt" haben, ich das Gefühl hatte, ich kann gar nichts mehr tun, an ein Forum gewandt. Ich war auch skeptisch, aber auch so verzweifelt, dass ich es ausprobieren wollte.
Du musst dir ja nicht gleich ein Buch kaufen. Vielleicht kann ich dir alles erzählen, was ich weiß und dazu brauchst du kein Buch und musst nichts kaufen. Ich kann dir sagen, und auch allen anderen, die es möchten, wie man sich beklopft und vielleicht wirkt es bei dem ein oder anderen genau wie damals bei mir!

Pit-2001

unregistriert

14

Mittwoch, 16. Januar 2008, 19:53

Ich habe dieses Buch ernsthaft gelesen und ausprobiert.

Es hat nichts geholfen, keinerlei Wirkung gehabt.

Jetzt sag bloß nicht, dass ich das ein Jahr lang machen muss, bevor es wirkt.

Pit


Nichts gegen deine Erfolge, wäre ja schön, wenn es bei paar Leuten hilft.

15

Mittwoch, 16. Januar 2008, 22:02

@Addie:
----------

Klopfst du weiter oder hast du mit dem klopfen aufgehört?

Weil, wenn du weiter klopfst, ist das nichts anderes als ein Zwangshandlung,
die dem Zwang nur eine kurzfristige Befriedigung gibt.

16

Donnerstag, 17. Januar 2008, 15:52

@Pit: Sorry, dass es dir nicht geholfen hat. Bei mir hat es auch erst nach ein paar Mal klopfen geholfen. Also dran bleiben. Guck mal, ob es bei dir auch ein gutes Gefühl hinterlässt. Ich werde ganz entspannt und deshalb hab ich damals weiter geklopft, weil das Gefühl so schön war.

@Anonym: Nein, eine Zwangshandlung ist das nicht! Zwangshandlungen sehen anders aus. Man führt Handlungen aus, weil der Zwang sagt man muss. Das was du meinst hat echt nichts damit zu tun. Es hat eher was mit Angst zu tun, dass die Zwänge Überhand nehmen. Kannst du als Sucht bezeichnen oder als eine Stütze, weils ja nicht schadet. Hast du selbst Zwänge oder bist du Angehöriger? Ansonsten kann ich dir gerne das Bild eines Zwangserkrankten erklären. Im Übrigen ist es eine Art der Therapie, die wirklich bei Zwängen von Therapeuten empfohlen wird und die ein geschulter Psychologe auch mit dem Patienten ausführen kann. Allen Ärzten, denen ich davon erzählt habe, waren demnach nicht überrascht und sind begeistert, dass ich so gut damit klar kam.
Ich hab jetzt keinen Grund mehr mir die Zwänge wegzuklopfen, denn sie sind weg. Wenns mir mal schlecht geht, dann klopf ich, obs nun um Zwänge geht oder nicht. Ich fühl mich dem entsprechend sehr stabil!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Addie« (17. Januar 2008, 15:55)


17

Sonntag, 20. Januar 2008, 21:44

Bin selbst Betroffener.

Ich denke mal, dass es kein Wundermittel ist. Die eine Therapie wirkt bei einem, bei einem Anderen dagegen nicht. Aber probieren kann man es. Es kann nicht schaden.

18

Sonntag, 20. Januar 2008, 23:38

Genau so! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! War echt so verzweifelt, dass ich es ausprobieren wollte und das was im Buch stand hat mich überzeugt, auch wenn es wie Zauberei klingt. Aber es ist wissenschaftlich bestätigt, dass es funktioniert und als ich das dann an mir selbst gesehen hab, war ich so aufgedreht und hab nicht gedacht, das es wirklich davon kommen kann. Aber ich hab nichts anderes ausprobiert. Versucht meine Handlungen zu reduzieren und meinem Zwang nicht alles zu glauben, aber ich war doch sehr erfolglos, also gabs nur das EFT, was wirklich geholfen hat.

Sandrina

unregistriert

19

Montag, 21. Januar 2008, 21:57

hatte dir vor ein paar Tagen ne PN geschrieben... Hast du die gesehen :breit:

sono lumino

unregistriert

20

Dienstag, 22. Januar 2008, 11:07

das buch "klopfen sie sich frei" werde ich mir mal besorgen klingt zwar alles recht unglaubwürdig, aber was ist schon normal im leben eines zwangis? :lol: :lol:
schlimmer werden kanns jedenfalls nicht. 8)