Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cocoloco

unregistriert

1

Donnerstag, 28. Juni 2007, 23:24

Das Bauchgefühl

Hallo zusammen!

Es war, glaube ich, schon irgendwann mal Thema im Forum, aber da es mich derzeit sehr betrifft, wollte ich es nochmal aufgreifen:

Das Bauchgefühl.

Derzeit bin ich relativ zwangsfrei, soll heißen, dass ich meine Kontrollzwänge (ich kontrolliere in Gedanken, habe also Zwangsgedanken) ganz gut unter Kontrolle habe. Eigentlich ein Oxymoron... :tocktock:

Trotzdem geht es mir nicht wirklich gut und das liegt an meinem Bauchgefühl.
Dieses ist schwierig zu beschreiben. Es fühlt sich irgendwie an wie Liebeskummer oder Heimweh. Der Bauch tut ein bisschen weh, ich fühle mich unruhig und angespannt. Ablenkung ist schwierig, Entspannung irgendwie nicht möglich. Egal ob ich lese, koche, mich mit Freunden treffe oder arbeite, es ist immer unterschwellig da.

Als warte es nur darauf sich wieder an einen Zwang zu binden, begleitet es mich in diesen Tagen. Vielleicht ist es einfach auch Ausdruck einer Übererregtheit, einer Angst vor einem neuen Zwangsgedanken.

Kennt ihr so ein Gefühl? Und wenn ja, was macht ihr wenn es da ist? Habt ihr Tipps? ?( (Bei mir hilft bisher einzig und allein Sport. Autogenes Training habe ich mal eine zeitlang probiert, es hat aber nicht wirklich funktioniert. Hochkonzentriertes Arbeiten lässt mich manchmal vielleicht noch diese innere Unruhe vergessen.

LG für heute,
Cocoloco

Indianer

unregistriert

2

Samstag, 30. Juni 2007, 11:19

Hallo cocoloco,

ich kenne da sGefühl. Gerade wenn ein Zwang besonders schlimm ist ist es da. Schön das Du das Gefühl genauso beschreibtst wie ich es empfinde, finde es immer total schwierig das zu erklären.

Habe auch noch kein Rezept dagegen gefunden, manchmal hilft es wenn ich ein Buch lese und mich ein bisschen entspanne. Das einzige wo ich sagen kann das es fast weg ist, ist beim Sport, in dem Fall Reiten.

Besonders schlimm ist es wenn ich allein bin und viel Zeit zum Grübeln habe.

Viele Grüße
Indianer

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher