Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. Juni 2007, 11:37

starke Depression

Hallo an alle.

ich fühle mich mal wieder ganz schlecht. eine starke Depression hat mich wieder eingefangen und macht mir den alltag ziemlich schwer.
Ich kann zur Zeit nicht unter Menschen gehen, will mit niemandem reden. am liebsten nur im Bett liegen und schlafen, damit ich nicht spüren muss wie schlecht es mir geht. Habe Gedanken, schlimme Gedanken, die mit dem tod zu tun haben. Ich bin gerade völlig lahm gelegt. zu nichts fähig. Lasse wichtige briefe und Rechnungen liegen, weil ich echt zu nichts in der Lage bin.
Bei meinen freunden habe ich mich seit zwei Wochen auch nicht gemeldet geschweige denn blicken lassen. Das tut mir weh, denn ich mag meine Freunde wirklich! eine Freundin hatte Geburtstag und ich habe es nicht auf die Reihe bekommen sie anzurufen oder zu ihrem Geburtstag zu gehen(wo ich eingeladen war). Habe es immer vor mich her geschoben. Jetzt ist meine Freundin natürlich sehr sauer auf mich, denn sie weiss nicht was mit mir los ist. wie denn auch?? Habe mich ja naicht gemeldet.Ich will meine Freunde nicht verlieren wegen meiner krankheit und den Depressionen, die ich hin und wieder ganz stark kriege.
Gestern hat mich eine andere Freundin angerufen, die mich erst gestern nach vielen Tagen mal wieder erreicht hat. Sie fragte mich was mit mir los ist und ob ich probleme habe. Bei diesen Worten kamen mir die Tränen.
Was ist nur los mit mir??In solchen Momenten fällt es mir sogar echt schwer mich um mein Kind zu kümmern.
Ich bin psychisch so am Ende und würde am liebsten von einer brücke springen in solchen Momenten.
Kann ich nicht endlich mal ein normales Leben führen???
Ich habe das Gefühl, das diese Depression gar nicht mehr aufhört.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nina« (18. Juni 2007, 11:38)


renelovesvany

unregistriert

2

Montag, 18. Juni 2007, 12:38

hallo nina :-)

ich drück dich mal ganz dolle*...

das hört sich nicht gut an. willst du nich vielleicht mal zu einem doc gehen? zwecks beruhigung und sowas?

diese phasen kenne ich auch sehr gut. nimm dir den freiraum und mache nur das nötigste. dein kind mag bestimmt auch kuscheln :-)

wenn du das liest, bin ich gerade im chat und gucke ob du da bist.

sonst sehen wir uns viell. später.


ich hab dich lieb und denk an dich.


gute besserung

renelovesvany

Eisblume

unregistriert

3

Montag, 18. Juni 2007, 12:49

Hey, nina

Ich glaube, ich weiß, wie du dich fühlst. Manchmal geht es mir auch so, das ich niemanden an mich ranlassen und einfach nur allein sein möchte, obwohl ich weiß, dass es dadurch nicht besser wird. Manchmal möchte ich raus aus allem oder einfach nur noch schlafen, damit ich nicht mehr daran denken muss, aber es geht nicht.
Aber auch wenn es schon oft so schlimm war, das ich dachte, da komm ich nie wieder raus, mit der Zeit ging es mir besser, meist, weil ich einfach irgendwann aus dem Haus musste (zum Beispiel wegen der Schule... ;)) und mich dann das Geschehen von meiner Trauer und der Lustlosigkeit abgelenkt hat oder weil ich Leute getroffen hab, die ich gern hatte.
Es kommt zwar immer mal wieder eine Phase, wo es mir wieder schlecht geht und ich heulen könnte, ohne einen genauen Grund zu wissen, aber es bleibt nicht für immer so. Genauso, wie man nicht immer glücklich sein kann, kann man auch nicht immer traurig sein.
Es klingt vielleicht seltsam, aber vielleicht würde es schon helfen, wenn du einfach mal den Fernseher einschalten und abschweifen würdest, weil es nicht besser werden kann, wenn du nichts anderes mehr im Kopf hast. Vielleicht würde es dich auf andere Gedanken bringen. Oder du machst mit deinem Sohn einen Spaziergang oder gehst mit ihm in den Zoo. Vielleicht steckt er dich mit seiner Freude an.

Ich wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung!

lämmli

unregistriert

4

Montag, 18. Juni 2007, 13:10

RE: starke Depression

Hey ninchen,

ich drück Dich auch mal ganz doll... Ich kann das gut nachempfinden. Manchmal habe ich auch solche Phasen wo ich am liebsten nicht mehr leben würde.... Ich hatte das vor ein/zwei Wochen auch so schlimm... Ich habe mich dann aber irgendwann doch aufgerafft und bin joggen gegangen... Sport hilft mir da immer etwas, aber sich dann erst mal aufzuraffen, das ist sau schwer...

Ich habe Dich sehr ieb und ich würde mich auch freuen, wenn wir alle mal wieder zusammen chatten würden.

Mir geht es wieder etwas besser, aber so richtig dolle ist das auch alles nicht, ich fühle mich ziemlich einsam im Moment und bin daher depremiert.

Liebe Grüße
lämmli

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Juni 2007, 18:28

RE: starke Depression

Hallo Nina,

ich kenne das auch in ähnlicher Form, bin im Moment auch nicht so gut drauf aber das vergeht zum Glück wider und das wird es auch bei Dir.

Fühle Dich von mir gaaaanz doll gedrückt.

Ich hoffe wir treffen uns bald mal wider im Chat.

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

6

Montag, 18. Juni 2007, 21:13

Liebes Ninchen :lieb:
Es tut mir echt leid das es dir zur Zeit so schlecht geht :( muss zugeben so prickelnd geht es mir auch nicht...Wünsche dir auf alle Fälle alles Liebe & Gute...Fühl dich ganz lieb umärmelt...und freue mich darauf Dich wieder zu lesen...bist ne ganz tolle Frau!!! Mag dich sehr gerne, lg dieda
PS: Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist...
»dieda« hat folgende Datei angehängt:

7

Dienstag, 19. Juni 2007, 01:47

RE: starke Depression

Hi liebe Nina

Als ich Deine Zeilen las, machte es mich auch sehr traurig, dass es Dir so schlecht geht!!! ;(
Fühle Dich bitte auch von mir, ganz doll gedrückt! :lieb:

In solchen Situationen, die ich ja auch nur zu gut kenne, ist es halt Wahrsinnig schwer, den anderen aus seinem Freundeskreis und wie in Deinem Fall sogar, Deinem Kind gegenüber gerecht zu werden!

Ich hoffe ja, dass Du Dich mal einer wirklich guten Freundin anvertrauen kannst, denn ein Gespräch oder eine innige Umarmung, nimmt vielleicht nicht den Schmerz weg, aber kann einem etwas mehr Halt geben. ;(

Einen ganz lieben Gruß von der Mogry!!!
»Mogry« hat folgende Datei angehängt:
  • Katze 6.gif (8,4 kB - 91 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. August 2012, 12:20)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mogry« (19. Juni 2007, 01:52)


8

Dienstag, 19. Juni 2007, 12:42

ich danke euch allen für die lieben Worte. Ihr seid einfach tolle Menschen hier und die süssen Bildchen hier und die lieben worte haben mich ein wenig grinsen lassen über das doch zurzeit traurige Gesicht...

Vielen Dank!

LG nina

Eisblume

unregistriert

9

Freitag, 22. Juni 2007, 20:06

Liebe nina!

Ich habe dieses Gedicht einmal geschrieben, als es mir auch nicht so blendend ging. Aber ich wollte einfach festhalten, dass es etwas Gutes in dieser Welt gibt. Vielleicht hilft es dir ja ein bisschen. Ich hoff, dir geht es wieder besser...


There is

Maybe
there is
a hurting knife under everyone´s breast,
cutting away your childish wishes.

There is nothing you could do,
to reach your deepest desired places.
Because you never are content.

Maybe
we live in a world
where is no hope any longer.

Useless
you watch
skye turning darker every day.
Horizon´s falling down and crashing
into sea.

Maybe
we do have hell on earth.
The fire burns your mind and takes away
the joy.

In a world
where people die of hunger and illness
with murderers
lost insides.

Yes,and maybe

things never will change.
They´ll turn worse from day to day.

And you can see moons crying face.
But can you hear it?
Somewhere in future
everything will be over.

Maybe,

maybe
there is no future
And maybe the world will hurt you.
You are dying
again
and again
and again...

But

maybe
there is still a small bright candlelight
in darkness.
Always.
Still.
Maybe
it nearly will be dropped.
But it never dies.

And if death takes your hand and
leads you under gates, you cannot go back through.
Just take a look back over your shoulder.
And look back upon your life.

What will you see?

Maybe
it all went wrong.
Maybe you failed.
In everything you did.

But it´s okay.
If you can see it shining.
Please
look.

There is
something good.

There is.