Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Feuer_der_Hoffnung

unregistriert

1

Montag, 26. März 2007, 03:09

zu besonderer Hygiene aufgerufen

Hallo ihr lieben,

nach längerer Zeit melde ich mal wieder zurück. Mein Problem ist primär eigentlich nur das Händewaschen, schon immer dazu aufgerufen immer sauberer Hände zu haben, bin ich zum absoluten Händewäscher geworden.
Und da fängt das Problem eigentlich an, ich schrubb, bürste und desinfizier sowieso schon ständig und andauernt an ihnen herum (sind ja schließlich Keimüberträger nummer eins) und dann sagt mein Arzt auch noch zu mir, dass ich auf Grund von einem Pilzbefall auf besondere Hygiene achten soll.
Jetzt schrubb ich also doppelt soviel, wasch mir ständig die hände, bevor ich irgenwas essbares anfasse (nicht dass ich neue Keime wieder reinschleppe), desinfizier ich mir 3min die Hände und Unterarme, benute ständig saubere Küchentücher, sobald ich den Wasserhahn oder ein Gewürzfass oder so angefasst habe, werden die Hände wieder gewaschen. Meine Kochlöffel werden so heiß es geht gewaschen (so heiß es geht=bis miene Hände rot sind). Wenn ich wäsche angefasst habe, schrubb ich weiter. Naja, ich könnte das ewig weiter fortsetzten. Klingt in sofern ja nicht schlimm und nach normaler Ordnung und Hygiene und so. Aber ich merke, wie a) meine Hände sich langsam total auflösen und ich da sauch noch toll finde (leide auch an SVV, also wohl ne Verlagerung) b) ich ständig neue Ideen habe, wo und wie ich irgenwo Keime verschleppen könnte (die viecher sind aber nach kürzester Zeit an der Luft platt), ich könnte z.B. die Klinke gestern ma mit dreckigen Händen angefasst haben und jetzt wieder ans Essen oder solche sachen und c) ich kann vor allem nicht auf hören immer und immer wieder darüber nachzudenken, hab ich mir jetzt alles desinfiziert, habe ich die Hygiene eingehalten oder stecke ich mich wieder oder miene Mitmenschen an. Wenn ich nicht alle gänge sehr bewusstgemacht habe, mach ich sie nochmal und nochmal und miene Hände, ja, die sehen sehr schlimm aus.
Ich kann langsam nicht mehr, es wird jeden Tag schlimmer, es kommen immer wieder neue Ideen dazu, meine Hände jucken und brennen und schuppen (teilweise kann ich nicht mal mehr warmes Wasser drauf ab) und ich kann nicht aufhören ständig darüber nachzudenken. Ich komme mir vor wie in einem schlechten Alptraum aus dem ich nicht raus komme.
Und wenn mich dann noch miene Mutter für miene Hygiene lobt (sie putzt auch sehr sehr extrem), naja, dann ist es völlig aus, dann findet das, worunter ich langsam wirklich leide (nicht nur, weil es einfach nervt, sondern mich langsam total fertig macht) auch noch toll.

Habt ihr Ideen, wie damit klar komme auf der einen Seite die normale Hygiene einzuhalten und auf der anderen Seite nicht immer und immer wieder drüber nachdenken zu müssen und zu verhindern, dass miene Hände sich völlig auflösen?

Liebe Grüße
vom Feuer

2

Montag, 26. März 2007, 11:25

RE: zu besonderer Hygiene aufgerufen

Hallo

Das mit deinem Waschzwang ist sehr schlimm.
Ich weiß jetzt nicht genau, ob du dir darüber im klaren bist, dass du unter dieser symptomatik schon sehr erkrankt bzw. sehr betroffen bist.
Das hat nur vordergründig aus deiner Sicht etwas mit Hygiene zu tun. Aber du musst unbedingt dir fachmännische Hilfe. Und zwar ziemlich zügig. denn du sagst ja selbst wie schlimm es schon mit deiner Haut ist.
Dein Hände waschen ist eine Verlagerung deiner wahren inneren Problematik.
Nicht ohne Grund verhälst du dich so extrem.

Such bitte dir zum Gefallen einen Therapeuten, der davon Ahnung hat.

Alles Gute

Franki

Feuer_der_Hoffnung

unregistriert

3

Montag, 26. März 2007, 13:18

Hallo Franki,

danke für die Antwort. Ja, das ich Hilfe brauche ist mir auch selber klar, mein Problem ist halt, dass das noch mindestens ein halbes Jahr dauern wird, bis ich irgendwo unterkomme. Und ich meine die Leute die wissen zwar von vielen meinen Problmenen, aber das ist glaub ich eines der wenigen, wo die nichts von wissen bzw. es als banal hinstellen. Ok, ich Vergleich zu dem was sonst bei mir Sache ist, ist das vllt. auch banal, aber es macht mich trotzdem langsam wahnsinnig. Hatte gehofft, dass irgendwer vllt.ein paar konkrete Tipps hat, wie ich das irgendwie in den Griff kriege, zumindestens soweit, dass ich damit ersmtal die nächsten Monate überstehe und mich nicht gänzlich ins nichts wasche und an meinen Gedanken fast wahnsinnig werde. *fragend umschau*
Ansonsten: ich hatte gestern abend dem Herren aus der Beratungsstelle mal ne Mail getippelt (allerdings wegen anderen Dingen), mal sehen, ob und wenn ja wann dort eine Antwort kommt.

Liebe Grüße
Feuer

4

Montag, 26. März 2007, 19:11

Ja ein Therapieplatz kann schon lange dauern, jedoch kann dein Psychiater dir Medikamente geben die die Sache erträglich machen.

liebe Grüße

Feuer_der_Hoffnung

unregistriert

5

Montag, 26. März 2007, 22:13

Hm, gut gemeinter Rat, aber Medikamente haben bei mir die Eigenschaft, absolute Paniken auszulösen. Also nicht, wenn ich sie nehmen oder so, nee, wenn man sie mir in die Hand drückt bzw. ein Rezept und ich dann mir die Packungsbeilage durchlese oder nur dran denke, was drin stehen wird, dann werd ich absolut panisch und muss die Tabletten bzw. das Rezept ganz schnell vernichten, weil ich es nicht aushalte, solch "Teufelszeug" (was in mienen Augen nun mal ist) in miener Nähe zu haben. Hatte schon zweimal ADs verschrieben bekommen, aber nie genommen, eben wegen dieser Geschichte, mein Arzt hats darauf hin auch aufgegeben. *seufz* Ich bräuchte einfach irgendwie Techniken, um damit irgendwie klar zu kommen. Ich kenn das nur ausm BPS Bereich und bei Depris, gibts sowas nicht auch für das ewige Hände waschen? *seufz*

lg
feuer