Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 17. März 2007, 18:11

Er hat mich verlassen.

Ich bin noch nicht lange hier angemeldet. Vielleicht könnt ihr mich ein bisschen aufheitern.

Ich hatte jetzt 5 Monate einen Freund. Wir haben nie perfekt zusammengepasst. Aber man hätte es schaffen können. Ich hab so viel falsch gemacht und wir haben es wieder und wieder versucht. Aber jetzt hat er mich entgültig verlassen. Und erst jetzt wird mir richtig bewusst, dass vieles diese blöde Zwangskrankheit schuld war. Ich kann nicht aufhören ihn anzurufen. Was soll ich nur machen? Ich liebe ihn doch so sehr.

Jacky :(

Pit-2001

unregistriert

2

Samstag, 17. März 2007, 18:34

RE: Er hat mich verlassen.

Hi,

tragsich, gell.

Aber vielleicht wirst du dir bewusst, dass "die blöde Zwangserkrankung" auch weiterhin viel zwischen euch zerstören könnte. Und die kannst du nicht wegzaubern.

Du könntest das ganze nat. benutzen, um jetzt erstmals so aktiv wie noch nie gegen die Zwangserkrankung vorzugehen, also die Kraft der Enttäuschung quasi nutzen, um was auf die Beine zu stellen, was dir da raushilft, quasi für den nächsten Freund.

Aber das ist immer gut gesagt, ich weiß schon.

Mein Beileid, mehr fällt mir momentan nicht ein, ich könnts auch manchmal brauchen.

Schönen Gruß

Pit

tierchen29

unregistriert

3

Sonntag, 18. März 2007, 01:13

RE: Er hat mich verlassen.

hallo liebe jacky,

tut mir sehr leid, was du gerade durchmachen musst!

ich glaube der tip von pit ist aber genau der richtige. nutze diese erkenntnis dafür, den zwang mit aller kraft anzugehen. du hast ja sogar gesehen, dass er gar nicht so gut zu dir passt. vielleicht kannst du dann mit den ersten erfolgen und damit klarerem kopf einen freund finden, von dem du sagen kannst, dass er wirklich zu dir passt. auch wenn du dir das in der jetzigen situation sicher nicht vorstellen kannst.

ich wünsche dir alles gute und viel kraft!

tierchen

4

Sonntag, 18. März 2007, 22:34

RE: Er hat mich verlassen.

Hallo Jacky,

wenn er dich wegen deiner Zwangskrankheit verlassen hat, ist er sowieso nicht der Richtige für dich. Denn deine Zwangserkrankung wirst du so schnell sicher nicht los, und wenn er kein Verständniss dafür hat, wäre eure Beziehung sowieso bald zerbrochen.

Aber fünf Monate, sind doch auch nicht eine so lange Zeit für eine Beziehung, oder.
Glaub mir du findest noch einen Besseren, und Einer der zu dir passt und dich auch versteht.

Wenn ich fragen darf, was hast du denn genau für eine Zwangserkrankung?

lg Bella

5

Montag, 19. März 2007, 20:55

Hallo Jacky,

ich kann mich Tierchen und Bella nur anschliessen, nur eins noch such die Schuld nicht nur bei dir das wäre falsch alles Liebe....

6

Montag, 19. März 2007, 23:11

Na ja. Alles gute Ratschläge hier, aber Du sehnst Dich doch so sehr nach ihm...

Tut mir leid, das ganze, habe solch eine Erfahrung auch durch und war glatte zwei Jahre unglücklich.
Irgendwann, so nach 3 Jahren dann, da wusste ich gar nicht mehr, was ich überhaupt mal an diesem Kerl fand. Bis heute.
Allerdings, die zwei Jahre Unglücklichsein, die lagen wohl daran, dass wir auch zwei Jahre lang zusammen waren.

Also bedeutend länger als Du.

Rufe ihn nicht an. Es ändert nichts mehr, außer dass er sich genervt fühlt.

Jeder Anruf bei ihm macht Dich kleiner als Du bist.

Da wünsche ich Dir Standhaftigkeit.

Anna.

7

Dienstag, 20. März 2007, 20:31

ja da muß ich Anna recht geben,

hatte auch mal so eine unlgückliche Liebe, und hab auch dauernd hinterhergerufen, man macht sich echt immer und immer kleiner damit.
Und er wird immer genervter von dir.

Ich hab daraus echt gelernt, und glaub mir ich würde das heut nicht mehr machen, bei Keinem mehr.
Und ich kann auch nicht verstehen, was ich damals an dem gefunden hab.


lg Bella

8

Dienstag, 20. März 2007, 20:52

Liebe Jacky,

ich kann ein lied von solchen unglücklichen Beziehungen singen!
Ich habe so ziemlich alles von A-Z durchmachen müssen.
es gab zwei Männer in meinem Leben, die ich sehr geliebt habe.
Für diese Männer hätte ich sogar mein Leben gegeben!so groß war die Liebe und die Sehnsucht.
Ich hatte damals solche angst den Menschen zu verliehren, das ich auch sehr sehr lange dem Mann nachgerannt bin.
Doch umso mehr ich ihn anflehte zu mir zurück zu kommen, um so mehr entfernte er sich von mir.
Das sind grausame Erfahrungen, die ich im leben machen musste, aber sie haben mich auch stark gemacht und mir ein wenig über die Liebe gelehrt.
Wenn du einem Mann dein ganzes Herz gibst, dann kann es passieren, das man mit diesem Herz nicht gut umgeht.
Manchmal muss man auch den Männer zeigen das man nicht von ihnen abhängig ist!
Erst dann wirst du wieder interessant für die Männer.
das ist eine strategie, die ich selbst nicht schön finde, aber ich habe immer wieder geshen das dies wirkt.
Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es dir geht und was du für einen Schmerz in dir hast.
Ich habe damals auch nicht auf andere gehört und ich war blind vor lauter Liebe.
damals habe ich mir sogar die Pulsadern aufgeschnitten, nur wegen dieser einen großen Liebe.
Und es hat nichts gebracht.
Ich war immer noch alleine mit diesem Schmerz und der Mann hatte schon längst eine andere.
So weh hat es getan!!
Aber liebe Jacky,öffne deine augen. Hat dieser Mann dein Herz überhaupt verdient??
Wenn er dich wirklich liebt, dann wird er zu dir zurück kommen!
doch wenn er dich nie wirklich geliebt hat, dann tut es weh, aber dann kannst du froh sein diesen mann aus deinem Leben zu haben!
auch wenn du nicht daran glauben kannst im Moment: Es wird ein neuer Mann in dein Leben treten, der dich liebt und den du genauso liebst. Und dann wirst du über all den Liebesschmerz grinsen können....
Du darfst ruhig weinen und trauern, aber der Schmerz wird mit der Zeit vergehen...
Falls du reden willst, dann kannst du mich gerne anschreiben!
Ansonsten wünsche ich dir für die schwere Zeit ganz viel Kraft!!

LG nina

Kleine Maus

unregistriert

9

Donnerstag, 22. März 2007, 14:12

Ja ja, die Liebe.
Da kann ich auch ein Lied von singen. Ich war schon so oft verliebt und hatte permanent nur Pech. ;(
Das ist echt harter Tabak von einem Mann den man liebt wegkommen zu müssen.
Das habe ich auch schon auf die übelste Art und Weise mitmachen müssen, und da habe ich bei einem gewissem Herrn auch noch heute Nebenwirkungen die einfach nicht Ruhe gehen wollen. ;( ;(
Ich wünsche dir viel Glück das du einen Partner findest der zu dir passt und der vor allem mit deinen Zwängen gut klar kommt. Da braucht man einen Partner mit viel viel Verständnis und nicht einen, der einen deshalb vielleicht noch hängen lässt.

Alles Gute von der Kleinen Maus :ditsch:

10

Donnerstag, 22. März 2007, 22:18

Die Liebe ist wie ein wildes schönes Tier.
Wenn man sie festhält und einsperren will,
so geht sie ein.
Nur wenn man sie in Freiheit entlässt,
kommt sie zu einem zurück