Sie sind nicht angemeldet.

Sarah93

Anfänger

  • »Sarah93« ist weiblich
  • »Sarah93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Zwangssymptome: Wasch- und kontrollzwang

Aktueller Therapie-Status: Ambulante Therapie

Status: Betroffene/r

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. März 2015, 15:41

Was haltet ihr von Hypnose gegen Zwänge??

Hallo ihr Lieben, :D

ich bin neu in diesem Forum, da meine Zänge wieder schlimmer geworden
sind und ich mich einfach mal darüber austauschen wollte. Vielleicht
kann ich in diesem Forum auch ein paar praktische Tipps bekommen um
besser gegen den Zwang angehen zu können.

Ich leide seit knapp 4 Jahren an einer HIV und AIDA Angst...daraus hat sich dann ein
Wasch- und Kontrollzwang entwickelt.

Als meine Eltern mitbekamen, das ich anfing ständig Ängste zu haben
machten sie für mich einen Termin bei einer Kinderpsychologin. Dort war
ich dann ca. 1 1/2 Jahre. Die dort durchgeführte kognitive
Verhaltenstherapie half sehr gut. Nach diesen 1 1/2 Jahren ging es mir
so gut, dass ich die Therapie abschließen konnte. Danach war dann
erstmal Ruhe. So ein knappes Jahr. Dann hat sich mein Leben ein wenig
verändert...ich bin bei meinen Eltern ausgezogen und habe mein Studium
angefangen.

Bei meiner jetzigen Therapie ist es leider so, dass ich nur einmal in
zwei Wochen zu meinem Psychologen gehen kann, da er einfach so viele
Patienten hat...nachdem ich dann vor drei Wochen beklaut wurde, sind
meine Zwänge wieder deutlich schlimmer geworden.

Meine eigentliche Frage ist jetzt eigentlich ob sich schonmal jemand
gegen den Zwang hypnotisieren lassen hat und mir sagen kann ob es was
bringt.

Ich möchte ungerne wieder Medikamente nehmen und wollte es vorher lieber
mit etwas anderem versuchen...was sagt ihr, bringt das was, oder eher
nicht?

LG 8) ^^ :D

girasol1991

unregistriert

2

Dienstag, 24. März 2015, 17:59

Hallo,

es gibt hier eine Suchfunktion, vielleicht probierst dus mal darüber und findest Erfahrungsberichte?
Ansonsten hatte ich letztens einen Thread erstellt, da ich selber nach einer Alternative suche. Meine Psychiatrerin hat mir von einer Hypnose jedoch abgeraten (habe ich mit dem Gedanken gespielt), denn Hypnose bedeutet letztendlich Kontrollverlust, was bei Zwängen eher suboptimal ist/ sein kann.

Ich würde an deiner Stelle wohl doch wieder Medikamente nehmen und die Therapie weiterhin machen, an sich ist diese Kombination die beste bei Zwängen.


Viele Grüße!

girasol1991

unregistriert

3

Dienstag, 24. März 2015, 18:01

Ach und ansonsten kann ich dir nur sagen, dass Zwänge immer ein Auf und Ab sind, wie das Leben selbst. Wie lange studierst du schon? Fühlst du dich wohl? Ist das dein Wunschstudium? All sowas kann auch die Zwänge verstärken, ich habe es nach dem Abi selber gemerkt.

Ähnliche Themen