Sie sind nicht angemeldet.

Zwangsgedanken: diese sogenannten Zufälle

darkwave

Schüler

  • »darkwave« ist männlich
  • »darkwave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Waschzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Hatte noch nie Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: HRO

Beruf: Filmemacher, Grafiker

Hobbys: Film, Grafik- und Motion Design, Musik, Meer, FREUNDE

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. August 2009, 02:18

diese sogenannten Zufälle

Hallo,

jetzt muss ich einfach mal Dampf ablassen...

ich hab mir vor kurzem noch ein Notzibuch gekauft, in dem ich vor allem die schlechten Ereignisse, was den Zwang angeht, festhalten will.
Sinn ist es, dass ich praktisch vorher reinschreibe, wenn ich eine Strafe erwarte und dann im Nachhinein sehe, ob dies eingetreten ist. Wenn nicht, ein Beweis dafür, dass es Quatsch war. Wenn doch, naja... ihr wisst schon... wieder mal Punkt für den Zwang. Oder um sagen zu können "Da steht es schwarz auf weiss... noch bevor dies und das eingetreten ist, hab ich schon damit gerechnet!"

So wie vor ein paar Tagen. Da hatte ich mir auch so einen Mist bezüglich eines Geschenkes ausgedacht für einen Freund, da dies aber zum Glück nicht eingetreten ist/nicht eintreten konnte, hatte ich Angst auf andere Weise dafür bestraft zu werden... und was ist? An dem Tag ging plötzlich meine Klimaanlage nicht mehr... geblitzt wurde ich auch noch... Gut, den Blitzer rechne ich jetzt einfach mal meinem erregten Gemüt zu, und somit die Unachtsamkeit bezüglich der erlaubten Geschwindigkeit... aber diese andere Sache, da fragt man sich echt "WARUM grad HEUTE??!!"

Vor ca. 2 Std. wieder so ein Beispiel.
Ich hatte überlegt, ob ich einer Freundin von meinem bevorstehenden Vorstellungsgespräch am nächsten Tag erzähle oder nicht... einerseits behalte ich sowas gerne für mich, bis die Sache klar ist (und wenn es nix wird, muss man das auch nicht jedem von Vornerein auf die Nase binden, nur damit nachher alle sagen "Ach wie schade, das nix draus geworden ist). Der Zwang spielte aber auch eine Rolle... er wollte nicht, dass ich es erzähle... ich hab mir aber überlegt, das meine Freundin mir auch immer vorher alles erzählt, außerdem noch eine Person mehr, die dann die Daumen für dich drücken kann.
Ich hab es ihr also erzählt, hab mir dabei im Grunde auch nichts Schlimmes ausgedacht, aber hatte während des Schreibens schon fast so ne Art Hitzewallung, einfach weil ich das schnell tippen wollte, damit es sich erledigt hat.

Ich hab mich also nicht so gut gefühlt dadurch, hätte mich aber auch nicht besser gefühlt, wenn ich auf den Zwang gehört hätte...
Wieder habe ich mit einer Strafe gerechnet, warum auch immer... und was passiert? Aus heiterem Himmel auf einmal die Internetverbindung nicht mehr... nur ICQ ging noch. Das war allerdings mehr als ungünstig, weil ich noch was hochladen und vorbereiten wollte für den Termin, der morgen noch ansteht.
Gott hab ich mich aufgeregt, wie typisch dass doch wieder ist... ein Gefühl, als wäre man echt verflucht oder was weiß ich... :computerwerf:
Nach ca. 1,5 Std. ging es dann wieder... sonst hätte ich jetzt den Beitrag nicht schreiben können. Aber der Punkt ist wieder mal: WARUM grad zu dem Zeitpunkt, warum grad DAS, warum überhaupt???!!! ...
Wenn man aus Unachtsamkeit sowas hervorruft, wie z.B. den Blitzer, sowas versteh ich ja noch, aber da war das nicht der Fall... es ging einfach plötzlich nicht mehr und fertig... und ich hatte das vorher noch nie... (außer ganz am Anfang, aber das hatte ich behoben). Seitdem nie mehr... Klar, Zufall... aber was für einer...??!!! Wenn ich was hasse, dann sind es diese sogenannten "Zufälle"...
Klar, oft heißt es, wenn man was Schlimmes erwartet, dann passiert es auch, weil man unbewusst und wahrscheinlich auch ungewollt darauf hinarbeitet. Aber einige Dinge kann man garnicht unbewusst hervorrufen, die passieren einfach...

Bei solchen Beispielen wie diesen ist es kein Wunder, dass rationale Erklärungen und Logik nicht grad auf meiner Seite sind... :wand:


PS: wer dies noch vor 13:00 Uhr liest, der kann mir noch die Daumen drücken für mein Vorstellungsgespräch

Entchen

unregistriert

2

Donnerstag, 6. August 2009, 07:36

RE: diese sogenannten Zufälle

Drück dir dir die Daumen ...
und auch sonst wünsch ich dir einen guten Sommertag :lieb:

das Entchen

Julian 44 88 44 88

unregistriert

3

Donnerstag, 6. August 2009, 12:02

RE: diese sogenannten Zufälle

drücke dir ganz fest die daumen'!
und wie ich diese zufälle kenn1
:( ääätzend!!

darkwave

Schüler

  • »darkwave« ist männlich
  • »darkwave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Waschzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Hatte noch nie Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: HRO

Beruf: Filmemacher, Grafiker

Hobbys: Film, Grafik- und Motion Design, Musik, Meer, FREUNDE

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. August 2009, 16:10

Daumen drücken hat geholfen!!! Nächsten Mi. fang ich mit Praktikum an, ca. 1 Monat, dann winkt vielleicht ne Festanstellung. Is jedenfalls genau mein Ding!

Liebe Grüße an alle und schöne sonnige Tage
:lieb:

angel70

unregistriert

5

Dienstag, 11. August 2009, 18:46

Und, wie ist es ausgegangen?

darkwave

Schüler

  • »darkwave« ist männlich
  • »darkwave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Zwangssymptome: Zwangsgedanken, Waschzwang

Medikament / Dosis: keine

Aktueller Therapie-Status: Hatte noch nie Therapie

Status: Betroffene/r

Wohnort: HRO

Beruf: Filmemacher, Grafiker

Hobbys: Film, Grafik- und Motion Design, Musik, Meer, FREUNDE

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. August 2009, 23:50

ich fange morgen ein Praktikum an, als Arbeit auf Probe sozusagen. Mindestens 1 Monat, ma schauen, was das Chef morgen noch sagt. Und dann winkt evt. ne Festanstellung, das wär mein Traum!

Die letzten 2 Tage waren wieder schlimm... Waschzwang pur!!! Ich brauch jetzt mal was Positives.

LG
darkwave

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher