Sie sind nicht angemeldet.

On4wheels

unregistriert

1

Samstag, 3. Januar 2009, 18:52

Tics: Muskelzuckungen/Worte wiederholen

Hallo zusammen,

habe mal eine grundsätzliche Frage: Zählen Tics noch zu den Zwängen oder sind sie davon abzugrenzen?

Habe das Problem, dass ich schon seit Jahren täglich ein Zucken im Oberkörper, Nacken-, oder Kopfbereich habe? Aussenstehende denken dann mir wäre kalt. Für mich fühlt sich das an, wie eine Spannungsentladung.Kann das auch nicht kontrollieren, nur ab und zu "abschwächen", wenn es kein starker Impuls ist.

Ab und zu hab ich wiederhole ich auch Worte, nicht "ohne Punkt und Komma" aber eben doch öfter hintereinander. Geht mir dann nicht aus dem Kopf und ich hab das Gefühl, dass es mir gut tut..

Kennt jemand von euch das oder ähnliches? Könnten das schon Tics sein?

Sei noch dazu gesagt, dass ich auch Zwangsgedanken kenne.


Lieben Gruß,
On4wheels

Drehmoment

unregistriert

2

Samstag, 3. Januar 2009, 19:49

Hi Du!

Na ich kenne so etwas ähnliches mit dem Wortewiederholen.
Das mache ich aber immer in Gedanken.
Manchmal muß ich mehrmal hintereinander ein und den selben Satz denken, bis es sich "richtig" anfühlt.
Bei mir ist sich meine Therapeutin aber nicht sicher, ob es ein Tic ist, oder doch ein Zwang.
Tics und Zwänge unterscheidet man schon voneinander. Das eine ist psychisch, und das andere Physisch.
Aber manchmal kann man sie nicht so genau auseinanderhalten, weil sie sich sehr ähneln können.
Warst du denn damit schon mal bei einem Arzt?

Lieben Gruß
DasDrehmoment

On4wheels

unregistriert

3

Samstag, 3. Januar 2009, 20:24

Hallo Drehmoment,

zum Arzt möchte ich noch, suche gerade aber jemand neuen.

Hatte immer gedacht, beides - Zwänge & Tics- hätten eine physische & psychische Komponente. (?) Bei mir gehe ich eher von der physischen Komponente aus, weil ich eine Hirnschädigung habe.

Wie oft kommt der Tic/Zwang bei dir vor?

LG,

On4wheels

Friedolin

unregistriert

4

Samstag, 3. Januar 2009, 21:11

Was für Zwangs gedankenhst du eigentlich genau?
In welche richtung gehen diese Gedanken?

Gruß Friedolin !

On4wheels

unregistriert

5

Samstag, 3. Januar 2009, 21:26

Geht bei mir hauptsächlich um Angst vor Verschmutzung und manchmal auch um Aggression.

LG,

On4wheels

Friedolin

unregistriert

6

Samstag, 3. Januar 2009, 22:20

Verschmutzung meinst du damit Putzzwang das du alles sauber halten musst und wieso bist du wohl öfters agresiv?

On4wheels

unregistriert

7

Samstag, 3. Januar 2009, 22:43

Ja, es geht in Richtung Putzzwang. Ich hab da mitunter Probleme draussen etwas anzufassen oder auch etwas aus einem Geschäft mitzunehmen, weil ich nicht weiß wer dran war. Ich hab auch die Angst gehabt, jemanden zu verletzen oder ihm etwas Schlechtes, z.B. einen Unfall, zu wünschen. Es waren aber immer nur Gedanken.

edit: Mittlerweile hat es sich durch die Erkenntnis, dass da Zwänge hinter stehen schon reduziert, ist also nicht mehr ganz so schlimm wie früher.

Friedolin

unregistriert

8

Dienstag, 6. Januar 2009, 19:18

Mir geht es genauso einkaufen ist ein Horro für mich
Ich muß immer schauen das ich Produkte von hinden aus dem Regal nehme das ist nicht immer leicht und wenn ich das dann schaffe geht das Drama dann an der kasse weiter
Wenn da jemand an der Kasse sitzt der einPflaster oder Verband hat kann ichb dort gar nicht zahlen
da hab ich angst vor anstckung
Ist schon passiert das ich dadurch in drei verschiedene Läden gehen mußte um ein Duschgel zu kaufen
Man sieht durch den scheiß Zwang machen wir uns das Leben selber schwer!!!!!!!!


Gruß Friedolin!

Brummbär

unregistriert

9

Donnerstag, 29. Januar 2009, 12:43

@ On4wheels,
ich will noch mal auf Deine Tics zurückkommen. Offenbar handelt es sich um Zuckungen. Wie zuckt es, plötzlich und kurz oder öfter hintereinander? Immer im selben Körperteil oder verteilt? Beschreibe dass mal bitte etwas näher, es gibt da feine Unterschiede. Hab mich gerade wegen solcher Zuckungen von meinem Therapeuten aufklären lassen.
Hast Du Schlafprobleme z.B wegen einem Grübelzwang?

On4wheels

unregistriert

10

Donnerstag, 29. Januar 2009, 14:33

Hallo Brummbärin,

es zuckt plötzlich und kurz, nicht mehrmals. Es kann aber mehrfach am Tag vorkommen. Es ist auch nicht immer gleich stark. Seelische Anspannung spielt oft eine Rolle, d.h. wenn ich Stress habe, tritt es verstärkt auf.

Es betrifft immer den Oberkörper. Mal zuckt der Kopf kurz zur Seite, mal zucken auch nur die Schultern oder auch mal alles zusammen.


Ich hab oft Einschlafprobleme, weil ich viel denke. Ob das nun vom ADS oder einem Grübelzwang kommt, kann ich nicht sagen. Aber Zwangsgedanken kenne und habe ich auch.

Lieben Gruß,

On4wheels

Brummbär

unregistriert

11

Donnerstag, 29. Januar 2009, 20:36

@ on4wheels,
das hört sich nach Faszikulationen an. Das sind ungefährliche kleinere oder selten auch größere Zuckungen wie manche sie als Einschlafzuckungen kennen. Bei den Einschalfzuckungen ist das Gehirn gerade am rüberschalten zum Schlaf.
Das heißt natürlich nicht, dass man permanent am Einschlafen wäre. Ich denke, dass hat mit den Schlafproblemen zu tun.
Ich habe das auch und zwar reichlich, ebenfalls die Schlafprobleme mit dem Grübelzwang.
Es ist zwar peinlich, wenn jemand es mitbekommt, ist aber ungefährlich und ohne Krankheitswert. Ich habe mir Anschlussbewegungen angewöhnt, also einfach z.B.die Sitzposition wechseln, damit dem Gegenüber nicht das ungewollte Zucken auffällt. Man will ja nicht für bekloppt gehalten werden. ;)

On4wheels

unregistriert

12

Donnerstag, 29. Januar 2009, 21:42

Hallo Brummbärin,

hast du dann auch das Gefühl, dass sich Energie aufbaut, die sich bei der Zuckung entlädt? Oder wie fühlt sich das für dich an?

Nachtrag: Was ist der Unterschied zwischen Faszikulation und Tic? Weißt du etwas darüber?

Lieben Gruß,

On4wheels

Brummbär

unregistriert

13

Donnerstag, 29. Januar 2009, 21:59

Das ist zwar eine Entladung im Gehirn ich süre aber keinen Aufbau der Energie. Es zuckt einfach nur so. Wie wenn man olle Schuhe an hat, über einen Teppich läuft und dann die Türklinke anfässt. Ich kann nicht vorhersagen oder gar beeinflussen wann es wo als nächtes wie stark zucken wird. Diese Unberechenbarkeit ist mir unheimlich.

On4wheels

unregistriert

14

Donnerstag, 29. Januar 2009, 22:14

Hm...vorhersagen kann ich es auch nicht, aber ich spüre meist eine Sekunde vorher eine Spannung im Bereich..

Ist das für dich so, wie wenn du einen "gewischt" bekommst? Sieht das auch so aus? Meine Zuckungen sehen etwas anders aus, nicht so wie eine Schreckreaktion. Ist halt auch schwer zu beschreiben.

Aber es ist mir genauso unheimlich wie dir.

Weißt du was der Unterschied zwischen einer Faszikulation und einem motorischen Tic ist?

Lieben Gruß,

On4wheels

Brummbär

unregistriert

15

Donnerstag, 29. Januar 2009, 22:21

Motorische Tics treten immer an der selben Stelle auf z.B. Augenzwinkern. Das hatte ich als Jugendliche ganz schlimm. Hat sich mit den Jahren gegeben und tritt nur noch bei großen Stress auf.

On4wheels

unregistriert

16

Donnerstag, 29. Januar 2009, 23:02

Was man nicht alles bei YouTube findet...

Habe mir gerade mal ein paar YouTube-Videos zum Thema Faszikulation angesehen, um mal eine Idee zu bekommen, wie so etwas aussehen könnte. Also bei mir ist es wesentlich ausprägter, sieht auch mehr nach einer Bewegung aus. Es zuckt halt nicht nur ein Muskel oder ein Teil, sondern beide Schultern und/oder der Kopf.

Habe auch ein Video gefunden, dass es ganz gut dargestellt hat, wie es aussieht. Das wurde dann allerdings als motorischer Tic bezeichnet. (Weiß auch nicht, ob Links erlaubt sind.)

Lieben Gruß & gute Nacht,

On4wheels

Brummbär

unregistriert

17

Donnerstag, 29. Januar 2009, 23:22

Gegen Links in Pn´s wird keiner was haben ;)

Brummbär

unregistriert

18

Donnerstag, 29. Januar 2009, 23:27

Ich habe auch mal youtube nachgeschaut, äh, so meine ich das aber nicht, ich meine schon richtig deutliche Ausschläge der Gliedmaßen, bis zum Druchschütteln.
Dann muss ich meinen Therapeuten darauf nochmal ansprechen.


Wem soll ich jetzt mehr glauben, einem erfahrenen Facharzt oder Youtube?

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. Januar 2009, 23:59

RE: Was man nicht alles bei YouTube findet...

Hallo Ihr Zwei,

Links sind erlaubt und finde ich auch interessant das Thema, ich kenne auch Jemanden der mit dem Auge Zuckt, ich weis allerdings nicht was es ist bei Ihm.

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

On4wheels

unregistriert

20

Sonntag, 24. Mai 2009, 12:36

@Brummbär

Hallo Brummbärin,

hast du deinen Arzt nochmal drauf angesprochen? Wenn ja, was kam raus?

LG,
Wheely