Sie sind nicht angemeldet.

Engelchen

unregistriert

1

Donnerstag, 21. Februar 2008, 10:51

Erfahrungen mit Fluvoxamin AL

Hallo ihr lieben,

mich würde interessieren was ihr für Erfahrungen mit Fluvoxamin AL 100 mg Filmtabletten gemacht habt.

Nebenwirkungen, Besserungen etc...

Lg Engelchen

2

Montag, 3. März 2008, 22:39

RE: Erfahrungen mit Fluvoxamin AL

engelchen

ich hatte mal,der libido zuliebe, auf fluvoxamin gewechselt.
das war vor ca. einem jahr.
ich erinnere mich noch genau, das mir am zweiten und dritten tag total übel war.
das ging dann aber auch wieder vorbei.
danach spürte ich keine nebenwirkungen mehr,die erhoffte libidonormalisierung,
trat aber auch nicht ein.
dann stieg ich nach ca. 3 monaten auf MAO-hemmmer um.

naja,mehr kann ich zu fluvoxamin leider nicht sagen.

lg tpg

Janine25

unregistriert

3

Sonntag, 13. April 2008, 02:18

RE: Erfahrungen mit Fluvoxamin AL

Hallo,
ich nehme seit ca 5 Monaten Fluvoxamin und bin soweit zufrieden,außer das ich mehr Kreislaufprobleme und Übelkeit habe..Aber ich hoffe das geht irgendwann mal weg..
LG

4

Sonntag, 13. April 2008, 22:38

RE: Erfahrungen mit Fluvoxamin AL

Hi Engelchen!


Ich bekam damals das erste mal das Fevarin (Fluvoxamin) im Krankenhaus und hatte die typischen Nebenwirkungen wie Appetittlosigkeit, Kopfschmerzen ect.
Dann bekam ich das Fluvoxamin von AL, auch von meinem Psychiater weiter verschrieben und kam auch ganz gut damit klar.

Das Fluvoxamin, nehme ich jetzt schon seit ca. drei Jahren und kann wirklich nicht klagen, aber ein Heilmittel gegen Zwänge, ist es natürlich auch nun nicht.
Aber eine wirksame Stütze schon.....


lg. Mogry

Fantasygirl3

unregistriert

5

Samstag, 17. Mai 2008, 21:31

zum Fluvoxamin

Ich hab das Fluvoxamin auch genommen und werde es nun wieder nehmen. Mich hat es ein wenig unterstützt.Nebenwirkungen hatte ich nur beim Absetzen.

littleMonk

unregistriert

6

Freitag, 23. Mai 2008, 22:01

RE: Erfahrungen mit Fluvoxamin AL

Hallo,
ich nehme Fluvoxamin (Fevarin) auch und es hilft mir sehr. Am Anfang hat es zwar mehr geholfen, aber egal. Ich nehme die Tabletten seit 2004 mit kurzen Unterbrechungen (Versuch ohne Tabletten oder Wechsel). Aber diese waren/sind immer noch die besten.
Appetitmangel war aufgetreten, Zittern und Zucken (also nich schlimm) und am Anfang habe ich die letzte Tablette immer Mittags genommen, weil wenn ich sie später genommen hätte, hätte ich dann nich mehr gut einschlafen können.
Mommentan nehme ich 200 mg pro Tag.
Anfangs haben die Tabletten sehr gut geholfen, jetzt ist es nicht mehr so (hängt vllt auch mit der Intensivität der Therapie zusammen - damals stationär). Aber ich brauche sie auf jeden Fall, gab ein/zwei Versuche glaub ich sie abzusetzen, aber dann gings mir total schlecht.

Ich hoffe das konnte ein bisschen weiterhelfen ;)
Liebe Grüße
littleMonk