Sie sind nicht angemeldet.

sunflower

unregistriert

1

Dienstag, 9. Oktober 2007, 22:33

Hilfen zur Angstbewältigung

Hallo zusammen,

da im Zusammenhang mit Zwängen auch immer wieder das Thema "Angst" auftaucht, schreib ich hier mal 10 Punkte rein, die mir gegen Ängste allgemein gut geholfen haben. Die hab ich damals aus einem Fachbuch über Angst- und Panikattacken rausgeschrieben. Wäre schön, wenn sie zumindest dem ein oder anderen helfen.
1. Angstgefühle und dabei auftretende körperliche Symptome sind verstärkte normale Streßreaktionen
2. Angstreaktionen sind nicht schädlich für die Gesundheit
3. Verstärken Sie Angstreaktionen nicht durch furchterregende Phantasievorstellungen
4. Bleiben Sie in der Realität, beobachten und beschreiben Sie innerlich, was um Sie herum wirklich geschieht
5. Bleiben Sie in der Situation, bis die Angst vorübergeht
6. Beobachten Sie, wie die Angst von allein wieder abnimmt
7. Vermeiden Sie keine Angstsituationen
8. Setzen Sie sich allen Situationen aus, die Ihnen Angst machen
9. Seien Sie stolz auf kleine Erfolge, auch die ganz kleinen
10. Nehmen Sie sich in Angstsituationen Zeit

Wünsche Euch allen alles Gute!!! :banger:

Pit-2001

unregistriert

2

Dienstag, 9. Oktober 2007, 23:04

RE: Hilfen zur Angstbewältigung

Das ist halt "Wie backe icheinen Kuchen".

Wenn du aber einen ganz bestimmten backen willst, hilft das nur bedingt, oft sehr bedingt.

Dann muss man sehen, welche Sätze man selbst fertig kriegt und inwieweit sie helfen.

Pit

sunflower

unregistriert

3

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 10:38

Hallo Pit,

das mag sein, aber wenn das Rezept zumindest für einen hier den richtigen Kuchen gibt, ist doch wieder was gewonnen, dann ist zumindest wieder einem geholfen. :]

Bis später, ich muß was tun.

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 19:29

RE: Hilfen zur Angstbewältigung

Das ist alles das was der VT einem erzählt, bloß funktioniert hat es zumindest bei mir nicht wirklich, so was steht auch in Büchern oder auch etwas andere Ratschläge.

Vielleicht hilft es ja trotzdem den Einen oder Anderen.


Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

Pit-2001

unregistriert

5

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 20:59

Hi Sunflower, wenn mein Kommentar abschätzig klang, tut es mir leid, ich schrieb nur meine Meinung zu einem Aspekt. Das sollte dich nicht abhalten oder andere. Im Gegenteill. Überleg mal. Ich habe den Text gelesen und musste mir drüber Gedanken machen. Allein das ist etwas Gutes, wenn man sich Gedanken macht. Dass dabei ein vielleicht tendenziell abschätziger Kommentar daraus wurde, ist mein Problem, nicht deines.

Ich kenne jemand, der würde hier auch gern mehr schreiben, traut sich aber nicht. Dadurch ist mir bewusst geworden, wie schnell jemand Angst haben könnte, dass irgend jemand anders seinen Kommentar abschätzig bewertet.

Ich wünschte, das, was ich hier beschreibe, macht Mut, dass eine negative Resonanz auf einen Kommentar noch lange nicht bedeutet, das der Kommentar nicht für irgendwen irgendeinen Nutzen hat. Ja, er kann sogar bei dem, der sich darüber eher negativ auslässt einen Nutzen gehabt haben, weil er nachdenken musste.

Also man kann Sachen immer von mehreren Seiten sehen.

Kopf hoch, was das betrifft.

Pit

Und außerdem, wer sagt, dass gerade ich nicht an einem oder anderem Punkt üben sollte, auch wenn ich tendenziell bei meinem Kommentar dazu bleiben kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pit-2001« (10. Oktober 2007, 21:01)


sunflower

unregistriert

6

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 21:48

Hallo Pit,

nee, ich hab das, was Du geschrieben hast, nicht als "abschätzig" bewertet; sorry, falls meine Reaktion bei Dir so rüberkam. Ich hatte das auf der Arbeit geschrieben und hab mich "in der Eile" vielleicht auch n bißchen knapp ausgedrückt. Ist doch ok, daß jeder seine Meinung schreibt und was ein anderer aus einem Kommentar für einen Nutzen zieht oder einfach nur denkt "was ist das für n Mist", daß ist jedermanns Sache. Irgendwie soll das Forum ja dazu dienen, sich gegenseitig zu helfen und das kann ja nur funktionieren, wenn´s neue Impulse gibt.

Also, nichts für ungut. Ich muß mich ja auch erst hier einleben und gegebenenfalls auch mit Kommentaren der anderen klarkommen. Das ist in nem Forum nunmal so ;)

Hallo Hope,

danke auch für Deine Meinung. Das hab ich ja extra dazu geschrieben, daß ich das aus nem Fachbuch habe, damit auch deutlich wird, daß ich mir das nicht als Laie aus dem Kopf gedrückt habe. Ich dachte nur, schreib´s mal in´s Forum, weil ja nicht jeder in Büchern stöbert bzw. auch ein Buch erwischt, wo sowas drinsteht. Klar wird´s nicht für jeden die ultimative Lösung sein, aber wie gesagt vielleicht für den ein oder anderen und wenn´s auch nur einer ist, dem es hilft :))

Liebe Grüße

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 22:29

Hallo Sunflower,

ja das meine ich ja auch.

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

brokenfeather

unregistriert

8

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 20:14

RE: Hilfen zur Angstbewältigung

hi sunflower,

ich finde es ganz toll von dir diese punkte hier auf zuzeigen.

was es meine bewältigung der zwänge und der damit verbundenen ängste betrifft,
so kann ich dir voll und ganz zustimmen. :dafuer:
auch mir haben die meisten dieser verhaltensweisen geholfen.

vor allem die punkte 3 - 10 sind bei zwängen sehr hilfreich.
zu mindest für mich. das muss nicht heissen, dass es bei jedem hilft.
( s. die kommentare meiner vorredner ).

weiterhin viel erfolg beim klein halten des zwanges und viele grüsse :lol:

broken feather

sunflower

unregistriert

9

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 20:37

Hallo brokenfeather,

danke für Deine Antwort. Freut mich zu hören, daß die Punkte (in Deinem Fall auch schon vor meinem Einstellen) schon geholfen haben bzw. auch für die anderen Deiner Meinung nach hilfreich sein könnten.

Mir haben sie in meinen tieferen Angstsituationen auch geholfen. Ich erinnere mich, daß ich damals z. B. bei Mc Donald´s saß oder auch im Kino und mir auf einmal ganz mulmig wurde. Ich hab mir dann bewußt gemacht, wo ich bin, mir die Leute angesehen und mußte feststellen, daß es eine ganz friedliche Situation war und es keinen Grund gab, Ängste zu haben. Ich bin in der Situation geblieben und nicht rausgegangen und siehe da - es hat funktioniert - ein paar Minuten ausgehalten und "schwupp" waren die Ängste weg. Heute kann ich wieder ohne Ängste in Läden gehen. :banger:

Ich wünsche Dir auch weiterhin ganz viel Kraft und alles alles Gute

Sunflower