Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 33.

Mittwoch, 7. September 2016, 14:13

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Escitalopram erhöhen?

Hallo, mit Escitalopram habe ich keine Erfahrung, ich würde dir jedoch empfehlen, langfristig neben der medikamentösen Behandlung eine kognitive Verhaltenstherapie mit Exposition anzufangen. Dadurch erzielt man langfristig sehr gute Erfolge und meiner Meinung nach erhöht man seine eigene Resilienz gegenüber der Zwangsstörung.

Freitag, 2. September 2016, 12:01

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Aktuell ausweglose Lage, Kontrolle als Rettung?

danke dir für deine Antwort. Mittlerweile geht es mir wieder besser, was bedeutet, dass ich nach wie vor die Kontrollzwänge haben, der Inhalt dieser wechselt jedoch und insgesamt ist die Belastung nicht mehr so groß. Dies ist wahrscheinlich auch auf das Medikament Chlomipramin zurück zuführen, dass ich seit dem in diesem Thread beschriebenen Vorfall wieder nehme. Ich habe in den letzten Jahren dreimal versucht meine Medikamente abzusetzen - jedes Mal ging es nach hinten los. Auch wenn ich trotz ...

Sonntag, 3. Juli 2016, 13:26

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Aktuell ausweglose Lage, Kontrolle als Rettung?

Hallo, leider hat sich mein Zustand nicht verbessert bzw. ist eher noch schlimmer geworden. Seit letzten Dienstag habe ich den Gedanken, eventuell einen alten Mann mit dem Fahrrad auf dem Bürgersteig angefahren zu haben und dabei verletzt zu haben. Ich denke auch, ihn vielleicht getreten zu haben. Gestützt wird die These durch den Umstand, dass ich sah wie er innehielt nachdem ich an ihm vorbei gefahren war und die Hände auf die Knie stützend tief Luft holte. Irgendwann ging er weiter und ich sa...

Mittwoch, 29. Juni 2016, 09:51

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Aktuell ausweglose Lage, Kontrolle als Rettung?

Hallo, seit mehreren Jahren leide ich nun schon an Zwangsgedanken verbunden mit Kontrollen, um die mit den Gedanken verbundenen unangenehmen Gefühle (v.a. Angst und Schuldgefühle) zu dämpfen. Es geht eigentlich immer um die Frage, ob ich anderen Leid zugefügt habe. Seit einigen Wochen geht es mir erheblich schlechter und eine Situation, die ich gestern Nachmittag hatte, bringt mich gerade an den Rand der Ratlosigkeit. Es war so, dass ich mit dem Fahrrad an einem alten Mann vorbeifuhr, der irgend...

Samstag, 18. Juni 2016, 08:32

Forenbeitrag von: »Hayastan«

aggressive Zwangsgedanken :( bitte bitte helft mir

Hallo Hannahh, was du beschreibst sind typische Zwangsgedanken. Diese zeichnen sich u.a. dadurch aus, dass ihr Inhalt den eigenen Wertvorstellungen zuwiderläuft und sie oftmals "extremen" Inhalt haben. Zudem sind es meistens Fragen (hätte/könnte/würde ich?). Schau dir deine Gedanken an und du wirst sehen, dass auf sie genau diese Charakteristika zu treffen. Diese Feststellung hilft, jedoch weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es meistens damit nicht vorbei ist mit den Zwangsgedanken. Man stellt ...

Montag, 6. Januar 2014, 12:17

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Ist was dran am Aberglaube?

Hallo girasol, vielen lieben Dank für deine Antwort! Es war definitiv ein Zwangsgedanke gewesen, jetzt sehe ich die Sache wieder viel klarer bzw. meine Gedanken sind auf einen anderen Zwangsgedanken übergesprungen. Ewiges Gedankenkarussell..

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 10:45

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Ist was dran am Aberglaube?

Hey Leute, seit längerem leide ich an Zwangsgedanken, die sich immer in den unterschiedlichsten Arten äußern. Es geht eigentlich immer darum, ob ich durch mein Handeln mir oder jemandem anderen Schaden zugefügt habe. Bin mir dessen mittlerweile ganz gut bewusst, aber... ihr kennt das ja in manchen Situationen ist das Bewusstsein doch nicht so stark, wie die durch Stress und Angst erstarkten Zwänge. Schreibe gerade meine Masterthesis und auch wenn ich weiß, dass das einem viel abverlangt und hier...

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 15:14

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Sind es nur pädophile Zwangsgedanken?

Hallo 1985, deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen, weil ich auch mal daran gedacht habe pädophil zu sein und das in mir große Angstzustände ausgelöst hat. Irgendwann dachte ich dann vielleicht auch ein Psychopath zu sein und hatte Angst bei irgendeiner Gelegenheit jemanden umzubringen. Ich habe all diese Gedanken nicht in die Realität umgesetzt und werde es auch nicht tun. Ich habe Zwangsgedanken und du hast sie auch! Alles was du schreibst deutet eindeutig darauf hin. Wenn du pädophil wärs...

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 19:30

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Kann man sich bei einem HIV-Test infizieren?

Hallo, seit mehreren Jahren leide ich schon an immer wieder kehrenden Zwangsgedanken, die mich zeitweise sehr stark belasten. In letzter Zeit war es eigentlich ganz gut, doch vor einigen Tagen ging es rapide bergab. Aufgrund meiner Zweifel beschloss ich einen HIV-Test zu machen, nachdem ich einen Freund auch zum Test begleitet hatte. Dieser Test war heute. Vor mir wurde bei einem etwa 40 Jahre alten Mann ein HIV-Test gemacht. Direkt kam mir der Gedanke, dass ein Mann in diesem Alter doch mit hoh...

Donnerstag, 21. Juni 2012, 00:13

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Zwänge aufgrund von Neurozystizerkose

Hey Leute, vielleicht werden mich einige von euch für verrückt erklären oder denken, dass mein Verhalten überzogen ist.... aber ich habe nach Wochen des Zweifelns beschlossen, eine MRT-Untersuchung mit Kontrastmittel zu machen. Diese Untersuchung war heute und ich dachte es würde mir danach besser gehen. Jetzt ist es allerdings so, dass ich gestern Vormittag ein wenig Kaffee getrunken habe und mich danach sehr komisch gefühlt habe. Kaffee hat generell bei mir eine sehr starke und nach einer gewi...

Sonntag, 17. Juni 2012, 18:47

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Zwangsgedanken über Schizophrenie!!!

es freut mich sehr dir geholfen zu haben . Wenn es dir mal schlecht gehen sollte, vergess nicht, dass es viele andere Menschen gibt, die Ähnliches (ich schreibe nicht Gleiches, weil jeder seine eigenen Zwangsgedanken hat) durchmachen und dich verstehen. Ich wünsche Dir von Herzem alles Gute.

Sonntag, 17. Juni 2012, 17:18

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Zwangsgedanken über Schizophrenie!!!

Hallo Doni, es gibt einen zentralen Punkt, der ganz klar dafür spricht, dass du keine Schizophrenie hast: Du stellst dir die Frage, ob du schizophren bist. Ein Schizophrener würde sich nie die Frage stellen, ob er schizophren ist. Er würde gar nicht merken, was mit ihm passiert bzw. das was er sieht, hört et cetera für absolut wahr halten und nicht in Frage stellen. Dein Fragen ist auf ein Zweifeln zurückzuführen, was absolut zwangtypisch ist. Das ist ja das Miese am Zwang: So bald man ihn in ei...

Sonntag, 17. Juni 2012, 00:43

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Gibt es organische Ursachen für Zwänge?

Hey Leute, ich habe diesen Post unter das Thema Zwangsgedanken gestellt, weil ich selbst hoffe, dass es wirklich nur ein Zwangsgedanke ist. Momentan frage ich mich, ob es vielleicht eine organische Ursache für meine Zwänge gibt. Ich werde dann sehr nervös, weil ich denke, solange ich diese nicht gefunden habe, werde ich ewig Zwänge haben. Kann mich da leicht reinsteigern. Hab im Internet (ja ich weiß, das soll man nicht machen...) gelesen, dass ne Emphalitis Zwangsgedanken hervorrufen kann. Aber...

Montag, 4. Juni 2012, 18:09

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Zwänge aufgrund von Neurozystizerkose

Hey Leute, komme gerade aus dem Zweifeln nicht mehr heraus und bin total verzweifelt. Ich habe den Gedanken, dass ich meine Ängste und Zweifel aufgrund einer Neurozystizerkose in meinem Kopf habe. Das ist eine Erkrankung, bei der sich Wurmlarven im Kopf einnisten. Nun ist es so, dass am besten ein CT oder MRT darüber Aufschluss geben kann, ob man so etwas hat oder nicht. Ich bin gerade in Brasilien, wo es diese Krankheit öfter gibt, in Deutschland gibt es mehr oder weniger keine Fälle. Jetzt wür...

Mittwoch, 30. Mai 2012, 16:37

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Zwänge aufgrund von Neurozystizerkose

vielen Dank fuer die Antworten. Ist es denn sicher, dass diese Zysten bei einem MRT sichtbar waeren? Ja ich weiss, hier meldet sich wieder mein Zwang... aber ich habe einfach die Angst, dass deutsche Aerzte nicht die richtige Methode verwenden wuerden, weil die genannte Krankheit in Deutschland so gut wie nicht vorkommt... ist das eine uebertriebene Vorstellung? Was waere, wenn man mir in Deutschland ein MRT oder CT verweigert? Ich versuche gerade etwas loszulassen. Was auch immer passiert, es h...

Freitag, 25. Mai 2012, 19:13

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Zwänge aufgrund von Neurozystizerkose

Hallo, seit etwa 2 Jahren leide ich an massiven Zwangsgedanken und -handlungen. Die Gedanken drehen sich eigentlich immer darum, ob ich anderen oder mir selbst schaden zugefügt habe und äußern sich sowohl in Kontroll- als auch Putzzwängen. Vor Beginn der Zwangssymptomatik hatte ich schon fünf Jahre Depressionen, die nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt in Lateinamerika begannen. Ich habe für beide Störungen Medikamente bekommen (Venlafaxin), die ich aber vor etwa fünf Monaten abgesetzt habe...

Samstag, 31. März 2012, 16:10

Forenbeitrag von: »Hayastan«

soziale Kompetenz und Erlebnisfähigkeit

vielen Dank, eure Antworten helfen mir, gerade weil sie mir zeigen, dass ich nicht alleine bin. Im Grunde genommen, gibt es ja keine Regeln, wie man im zwischenmenschlichen Bereich sein Leben zu führen hat. Ich meine damit, niemand schreibt einem vor, wie viele Freunde man zu haben hat oder wie man seine Freizeit zu gestalten hat. Es gibt da eben den Mainstream, der es für normal ansieht, in seiner Freizeit Dinge mit anderen Menschen zu unternehmen ( Ausflüge, Party etc.), aber nirgendwo steht, ...

Donnerstag, 29. März 2012, 23:10

Forenbeitrag von: »Hayastan«

soziale Kompetenz und Erlebnisfähigkeit

In einem Buch über Zwänge habe ich folgende Passage gelesen: "Viele Menschen mit einer Zwangsstörung weisen in ihrem Sozialverhalten deutliche Defizite auf und zwar hauptsächlich in Bezug auf ein niedriges Selbstwertgefühl, mangelnde soziale Kompetenz und zwischenmenschliche Erlebnisfähigkeit." Wenn ich mich selbst betrachte, muss ich feststellen, dass das bei mir auch zutrifft. Mir ist zum Beispiel aufgefallen dass ich nur begrenzt auf Menschen eingehen kann. Ich kann ihnen oft nicht zuhören, w...

Samstag, 24. März 2012, 01:08

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Vertrauen

Immer wieder stelle ich fest, dass mein großes Problem (und auch wohl das Problem fast aller Zwangskranken) das Vertrauen in sich selbst und das Leben ist. Betrachtet man das Leben als einen Baum, so kommt es mir vor, als säge ich sowohl an seinem Stamm als auch an dem Ast, auf dem ich sitze. Denn Vertrauen kommt mir als etwas sehr Essenzielles im Leben vor, ohne das des Lebens Würze verloren geht. Ich glaube, wenn ich mein Vertrauen wieder zurückbekommen könnte, würde ich auch meine Zwänge able...

Freitag, 23. März 2012, 18:51

Forenbeitrag von: »Hayastan«

Zwangsgedanken? Ungute Gefühle? Visionen? Vorahnungen?

Lieber Olli, deine Vorgeschichte ist mir zwar nicht bekannt, aber ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das alles nur Zwangsgedanken sind. Es gibt im Leben eigentlich nur zwei Dinge, die wirklich sicher sind: Dass wir irgendwann sterben werden und dass wir nicht wissen wann. Natürlich kann ich dir jetzt noch so viele Sachen schreiben, an irgend einem Punkt kann sich ein Zweifel und somit dein Zwang wieder festsetzen (z.B. könntest du dir die Frage stellen: Ist es bei mir vielleicht anders? Wies...