Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-9 von insgesamt 9.

Mittwoch, 25. September 2013, 18:51

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Können Zwangsgedanken eine erektion auslösen?

Hallo Amerterasu, habe mir Deinen Text durchgelesen um zu wissen, worum es eigentlich geht. Willkommen hier im Forum und bitte, bitte, höre nicht auf diese dummen Kommentare. Ich denke, es sind Zwangsgedanken, die Du hast. Und nein, Du bist nicht gefährlich für Deine Mitmenschen. Da hat der Therapeut schon recht.Im Grunde machst Du es instinktiv richtig: Du konfrontierst Dich mit den Dingen, die Dir Angst machen. Ob das aber jetzt, da Du noch nicht in Therapie bist, Sinn macht, kann ich nicht sa...

Donnerstag, 24. Januar 2013, 17:49

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Agressive Zwangsgedanken gegenüber meinen Kindern.

Hallo Bea, ich leide seit nunmehr über 4 Jahren an aggressiven ZG, zumindest wurde das damals so diagnostiziert. Habe im Okober 2008 Cirpralex bekommen und eine VT begonnen die mir sehr geholfen hat damals. Dann hatte ich fast 4 Jahre Ruhe, im letzten Sommer fing es wieder an. Was Du von deiner Mutter beschreibst kenne ich aus eigener Erfahrung. Allerdings haben sich meine Eltern nicht getrennt. Aber das hätten Sie besser tun sollen. Meine Mutter ist eine verbitterte Frau die ständig versucht ha...

Donnerstag, 24. Januar 2013, 13:39

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Zwangsgedanken und Gefühle morgens...

Hallo Luci, sprich mit dem Therapeuten morgen trotzdem über Deine Medikation. In der Regel können Therapeuten zwar keine Medis verschreiben aber das bedeutet nicht zwangsläufig, dass sie keine Ahnung davon haben. Auch diese haben ihr Handwerk lernen müssen und meist stationär in Kliniken gearbeitet, bis sie sich selbständig gemacht. So ist es zumindest bei meiner Thera. Sie kennt sich damit sehr gut aus eben auf Grund ihrer Ausbildung. Also, sprich mit ihm/ihr darüber. Das mit dem Hunger geht mi...

Mittwoch, 23. Januar 2013, 15:25

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Zwangsgedanken und Gefühle morgens...

mmh, das wäre schon mal gut zu wissen, denn sonst kannst Du eigentlich keinen Unterschied feststellen. Aber so wir mir scheint, helfen sie nicht wirklich, sonst würde es Dir ja jetzt merklich besser gehen. Oder sollte es zumindest. Okay, dazu muss man natürlich noch sagen, dass Dir eine Verhaltens- bzw. Gesprächstherapie wahrscheinlich mehr bringen wird als die Medis.

Mittwoch, 23. Januar 2013, 15:09

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Zwangsgedanken und Gefühle morgens...

Fluoxetin ist die normale Dosis, nimmt meine Schwester auch in dieser Dosierung. Opi und Seroquel ist recht niedrig dosiert, da gibt es Menschen, die weit aus höhe Dosen nehmen. Das andere Medi kenne ich nicht. Wie lange nimmst Du die Medis schon? Hat sich dein Zustand verbessert, seit dem Du sie nimmst? Bei mir tut sich nämlich überhaupt nichts, natürlich habe ich auch andere Medis. Aber selbst bei Höherdosierung von Venlafaxin war keine spürbare Besserung zu merken, ausser noch mehr Unruhe.

Mittwoch, 23. Januar 2013, 13:17

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Zwangsgedanken und Gefühle morgens...

Hallo, normalerweise nimmt man von diesen Medis eher zu als ab. Ich habe fast 4 Jahre Cipralex genommen und auch enorm zugenommen. Nach dem ausschleichen und absetzen habe ich kaum an Gewicht verloren. Allerdings geht es mir seit August 2012 wieder so schlecht, dass ich trotz Medis 10 kg abgenommen habe. Ich habe kaum Hunger, morgens schon gleich gar nicht. Abends dann könnte ich essen. Manche Tage habe gar nichts gegessen ausser einer Hand voll Nudeln. Ist Du normal oder hast Du keinen Appetit?

Dienstag, 22. Januar 2013, 20:45

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Zwangsgedanken und Gefühle morgens...

Hallo an Alle, so wie BZwang es beschreibt trifft es den Nagel auf den Kopf. Wenn mir Gedanken abends durch den Kopf gehen und mich nicht zur Ruhe kommen lassen, sind sie am Morgen 1 zu 1 auch wieder da. So als würde es gespeichert werden. Gelingt es mir aber mal, ohne irgendwelche Gedanken einzuschlafen kommen die Gedanken zwar am nächsten Tag auch, aber nicht ganz so doll.

Dienstag, 22. Januar 2013, 20:07

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Zwangsgedanken und Gefühle morgens...

Hallo Luci, bei mir ist es auch so, dass es morgens direkt nach dem aufwachen schon anfängt mit den Zwangsgedanken sowie Anspannung und Unruhe. Manchmal lässt es im Laufe des Tages nach. Aber je nach Stresslage können sie auch am Mittag oder Abends auftreten. Oft genug habe ich die enorme Anspannung und die ZG auch den ganzen Tag über. Das Schwitzen kann auch von den Medikamenten kommen. Ich bin auch meist nass geschwitzt wenn ich morgens aufwache. Auch habe ich oft so ein merkwürdiges Gefühl, s...

Samstag, 5. Januar 2013, 20:28

Forenbeitrag von: »Skihaserl«

Schlimme Zwangedanken ?

Hallo etienne, ich habe am 12.11.12 Venlafaxin bekommen. Vorher habe ich fast 4 Jahre Cipralex genommen, welches mir vor 4 1/2 sehr gut geholfen hat. Gleichzeitig hatte ich aber im Oktober 2008 eine Verhaltenstherapie begonnen. Nachdem ich Cipralex Anfang Sommer 2012 ausgeschlichen hatte und es Ende Augsut 2012 wieder genommen habe, hat es nicht mehr geholfen. Deshalb habe ich das Venlafaxin bekommen. Du musst es ausprobieren, jedes AD wirkt bei jedem Menschen anders. Leider muss ich sagen, dass...