Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

Samstag, 2. April 2016, 17:16

Forenbeitrag von: »Mathematica«

Therapie eines Waschzwang ohne übermäßige Keimphobie

Danke für die Antwort Daniela. Mein Problem ist, dass ich vor einigen Monaten schon mal an dem Punkt war, dass mir meine ganze Wohnung kontaminiert vorkam wegen einem traumatisierenden Vorfall. Ich habe es wochenlang mehr schlecht als recht ertragen. Auch wenn die anfängliche Angst und Verzweiflung in den ersten Tagen ein wenig abgenommen hat, sodass ich wenigstens essen konnte, so bliebt auch zwei Monate danach noch ein Gefühl der Unruhe, welches mich wahnsinnig gemacht hat und ich konnte überh...

Samstag, 19. März 2016, 17:22

Forenbeitrag von: »Mathematica«

Übertriebene Zwangsgedanken beim Waschzwang

Hallo, ich bin ein Waschzwängler. Ich habe bereits einiges über den Waschzwang gelesen, doch bei mir kommt es mir noch merkwürdiger vor, denn nicht nur die üblichen Verhaltensweisen, wie das Vermeiden von Händeschütteln und dem Anfassen von Türklinken und Ähnliches, sind vorhanden. Sondern auch: Ich musste aufgrund meines Studiums eine Zeit lang mit dem Zug und der U-Bahn fahren, doch vor einem halben Jahr habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe es gemieden zur Uni zu fahren, wenn es nicht s...

Samstag, 19. März 2016, 15:10

Forenbeitrag von: »Mathematica«

Therapie eines Waschzwang ohne übermäßige Keimphobie

Hallo, ich leide seit etwa zwei Jahren an einem Waschzwang, welcher mit der Zeit immer schlimmer wurde. Ich war bereits bei einer Psychiaterin, welche mir Citalopram verschrieben hat, welches ich über drei Monate genommen habe. Außerdem habe ich eine Psychotherapeutin aufgesucht, doch mir wurde klargemacht, dass die Behandlung nur mit einer Therapie mit Expositionsübungen und damit verbundener Konfrontation gemacht werden kann. Mir ist klar, dass die bei einem Waschzwang eine erprobte Therapiemö...